+
Trainer Samy Khederzadeh gibt bei Germania Bieber nicht nur die Richtung vor, gestern brachte er sein Team mit zwei Treffern vor der Pause auch auf die Siegerstraße.

Fußball

Schlusslicht Bieber setzt ein Ausrufezeichen

Die Sportfreunde Seligenstadt bauten mit dem 2:0 in Dudenhofen ihren Vorsprung an der Tabellenspitze auf fünf Punkte aus.

Der FC Langen wahrte mit dem 1:0 im Verfolgerduell gegen die TSG Mainflingen seine Chance auf den Wiederaufstieg. Der Rückstand zu Relegationsplatz zwei in der Fußball-Kreisoberliga Offenbach beträgt nun nur noch fünf Punkte. Am Tabellenende siegten der FC Offenthal 1:0 bei Heusenstamm-Zrinski und Germania Bieber schickte die SG Egelsbach mit 5:0 nach Hause schickte.

TSV Dudenhofen – Sportfreunde Seligenstadt 0:2 (0:0). – Zu einem mühsamen Erfolg kam der Tabellenführer. „Wir waren im ersten Abschnitt die bessere Mannschaft, haben leider zwei gute Chancen nicht nutzen können“, sagte Dudenhofens Abteilungsleiter Stefan Kloos: „Die Gäste waren das technisch bessere Team, wir aber haben mit Kampf und Einsatz sehr gut dagegengehalten.“ Nach dem Führungstreffer durch Marcus Willand (50.) drängte der TSV auf den Ausgleich und kassierte in der Nachspielzeit durch Patrick Hofmann noch einen zweiten Gegentreffer.

FC Langen – TSG Mainflingen 1:0 (0:0). – Langen hat seine Chance auf die Vizemeisterschaft gewahrt. Den entscheidenden Treffer erzielte Florian Beckmann mit einem direkt verwandelten Freistoß in der 69. Minute. „Die Gäste hatten während der 90 Minuten zwei große Chancen, die sie jedoch nicht nutzten konnten“, sagte Pedram Navidi vom Langener Spielausschuss: „Wir konnten an die Leistung der vergangenen Wochen anknüpfen und gehen mit einem guten Gefühl in die Winterpause.“

Spvgg. Dietesheim – VfB Offenbach 1:2 (1:1). – Dietesheims Trainer Giovanni Palermo sprach nach der Begegnung von einer unglücklichen Niederlage: „Die erste Halbzeit ging klar an uns, doch nach dem Ausgleich haben wir unsere Chancen zum Führungstreffer nicht genutzt.“ Die Gäste aus Offenbach wurden nach der Pause stärker. „Nach dem 1:2 haben wir aufgemacht, doch der verdiente Ausgleich ist uns nicht mehr gelungen“, haderte Palermo. Olcay Ünal brachte die Gäste bereits in der vierten Minute in Führung, Anil Ucar glich zwölf Minuten später aus. Christopher Reinhard erzielte schließlich per Elfmeter den Siegtreffer der Gäste (67.). Auf Dietesheimer Seite sahen Dominik Röhl (84.) und Sebastian Röhl (90.+2) jeweils die Gelb-Rote Karte.

TSG Neu-Isenburg – KV Mühlheim 10:0 (4:0). – Zu einer mehr als eindeutigen Angelegenheit wurde die Begegnung am Neu-Isenburger Buchenbusch. „Wir waren deutlich überlegen, die Gäste hatten so gut wie keine Torchance“, sagte Neu-Isenburgs Abteilungsleiter Günter Gottschalk. Nebojscha Nikolov eröffnete den Torreigen (7.), zweimal Marius Titsch Rivero (21./ 28.) sowie noch einmal Nikolov (43.) sicherten die deutliche Pausenführung. Chihab Fayssal (51./ 55.) und Nikolov (52.) erhöhten nach der Pause schnell auf 7:0. Aron Kifle (81.) traf ebenfalls und am Ende sorgte Fayssal mit zwei weiteren Treffern für einen zweistelligen Erfolg (75./86.).

Germania Bieber – SG Egelsbach 5:0 (3:0). – Zu einem überraschend deutlichen Erfolg kam Schlusslicht Bieber. „Die Mannschaft hat mit sehr viel Einsatz und Willen gespielt“, freute sich Jürgen Pülm vom Bieberer Spielausschuss: „Wir haben eine sehr starke erste Halbzeit geboten, unsere frühen Treffer haben uns natürlich auch in die Karten gespielt.“ Spielertrainer Samy Khederzadeh (15./22.) sowie Abdullah Tamac (40.) trafen zur deutlichen Pausenführung der Gastgeber. Christos Tzifnas (85.) und Omar Ebenhoch (88.) bauten den Vorsprung in der Schlussphase noch aus.

Spvgg. Seligenstadt – DJK Sparta Bürgel 0:2 (0:0). – Gästetrainer Bore Markovic hatte ein glückliches Händchen bei seinen Einwechslungen. Er brachte mit Said Bashir Noori (47.) und Thomas Ziegler (76.) die beiden Torschützen. „Wir belohnen uns einfach nicht für unseren Aufwand“, sagte Seligenstadts Abteilungsleiter Mirko Leuschner: „Wir haben deutlich mehr Ballbesitz, doch die Gäste waren diesmal die effektivere Mannschaft.“

SG Heusenstamm-Zrinski – FC Offenthal 0:1 (0:0). – „Offenthal hat kapiert, dass sie die Punkte brauchen, wir leider nicht“, sprach Heusenstamms Sportlicher Leiter Sascha Ganss von einer verdienten Niederlage seiner Mannschaft. Rachid Akalai erzielte den entscheidenden Treffer eine Viertelstunde vor dem Spielende.

Fortuna Offenbach – SG Götzenhain 0:2 (0:1). – Tobias Molter war der Matchwinner für die Gäste, er erzielte auf dem schwer zu bespielenden Boden beide Treffer (42./70.). Pech hatten die Gastgeber, die in der Schlussphase ihre Chancen nicht nutzten, einmal den Pfosten trafen und einmal am überragend haltenden Torwart Tobias Kolb scheiterten. „Das war eine völlig unnötige Niederlage“, ärgerte sich Salvatore Civale vom Offenbacher Trainergespann. Götzenhain verdiente sich mit viel Einsatz die drei Punkte.

(rjr)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare