Crosslauf

Schnelle heimische Senioren holen in Trebur die Titel

  • schließen

Fünf Titel gab es für die „Querfeldein-Spezialisten“ aus der Region bei den hessischen Crosslauf-Meisterschaften in Trebur. Hinzu kamen noch jeweils zwei silberne und bronzene Plaketten.

Spannend machte es Emma Nicole Apel von der TSG Niederhofheim, die sich über 1400 m der Altersklasse W 12 mit 5:16,7 min. und 3,1 Sekunden Vorsprung durchsetzte.

In der Gesamtwertung der Frauen über 4200 m landete Gabi Baltruschat (LG Bad Soden-Sulzbach-Neuenhain) nach 17:53,6 min. auf Position 15. In der Wertung der Altersklasse W 50 bedeutete dies den überlegenen Sieg mit etwas mehr als eine Minute Vorsprung. Team-Kollegin Margret Göttnauer (W 65) holte mit 19:19,9 min. erneut Gold. In der Klasse M 60 (5600 m) gewann in 23:07,7 min. Peter Eckes (LG BSN). Über 700 m der Klasse W 8 trug sich Luise Brzoska (SG Nied) mit 3:00,2 min. in die Siegerliste ein. Die Silbermedaille (W 30) hatte nach 19:12,4 min. Anne Raabe (4200 m) im Gepäck. Knapp an Edelmetall vorbei schrammten in der W 55 Sylvia Wolenik (beide LG BSN/20:07,9 min.) als Vierte und Irmgard Weber (DJK Hattersheim/20:47,2 min.) auf Rang fünf.

Einziger heimischer Starter in der Männer Hauptklasse über knackige 7000 m war Sebastian Bienert (LG BSN). Der Kurstädter hatte den anspruchsvollen und sehr welligen Wiesenparcours nach 24:11,5 Minuten hinter sich gebracht und wurde Elfter. Jeweils „Bronze“ erkämpften sich die Graf-Geschwister aus Neuenhain, die seit Jahresbeginn im Trikot des Königsteiner LV starten. Emma (Jugend A) wurde über 4200 m mit 16:08,1 min. gestoppt, bei ihrem jüngeren Bruder Henry (Jugend B) standen über die identische Distanz 14:30,3 min. in der Ergebnisliste.

Eine der Urkunden, die es für die Top-Acht in jeder Klasse gibt, erkämpfte sich Luis Pfitzmayer (TSG Niederhofheim) nach 5:21,3 min. über 1400 m der M 13. Gleiches trifft auf Fabian Boden (SG Nied) nach 3:00,0 min. (700 m/M 11). In der M 45 hatte Andreas Graf die 5600 m als Sechster nach 23:29,3 min. hinter sich gebracht. Einen Platz weiter vorne belegte über die gleiche Distanz nach 25:08,7 min. Harald Eichhorn (beide LG BSN).

In der Teamwertung ging die beste Platzierung mit Platz an die LG BSN der M-40/45 (Geißler, Schulz, Weigelt). Den LG-Damen (Baltruschat, Raabe, Göttnauer) fehlten mit 67 Zählern auf Rang vier 13 Zähler zu Edelmetall. Beim Nachwuchs (B-Schülerinnen) gab es für das Trio der TSG Niederhofheim (Apel, Rougoor, von Gyldenfeld) einen sechsten Platz.

Weitere Resultate: Noah Schmidt (9. M 10, 700 m 3:31,8 min.), Navid Adilipour (11. A-Jugend, 4200 m 15:53,1 min.), Philipp Romisch (17. M 12, 1400 m 5:57,0 min.), Mattes Hofmann (alle SG Nied/18. M 14, 2800 m 12:38,0 min.), Dania Katharina Möller (10. W 15, 2800 m 12:33,2 min.), Paul Fabian Apel (14. M 14, 2800 m 11:22,7 min.), Lucia Rougoor (21. W 13, 1400 m 6:31,0 min.), Leonore von Gyldenfeld (alle TSG Niederhofheim/22. W 12, 1400 m 6:38,7 min.), Jörg Oliver Schulz (10. M 45, 5600 m 25:45,4 min.), Dirk Wiegelt (beide LG BSN/11. M 45, 5600 m 26:15,2 min.).

(jp)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare