Schwanheim drohen Punktverluste

  • schließen

In der Fußball-Verbandsliga Mitte musste sich Germania Schwanheim dem SC Waldgirmes mit 1:2 geschlagen geben. Die zahlreichen Ausfälle machten sich bei den Schwanheimern bemerkbar.

In der Fußball-Verbandsliga Mitte musste sich Germania Schwanheim dem SC Waldgirmes mit 1:2 geschlagen geben. Die zahlreichen Ausfälle machten sich bei den Schwanheimern bemerkbar. Neben Torwart Pablo Alvarez fehlten noch die verletzten oder erkrankten Manuel Martin Aaron Müller, Patrick Hinrichsen und Deniz Pekgüzelyigit, dazu stand auch Baldo Di Gregorio nicht im Kader. Das hatte aber andere Gründe, denn derzeit scheint der Spielertrainer nicht spielberechtigt zu sein. Das kommt die Schwanheimer womöglich noch teuer zustehen, denn schon in der Woche zuvor – beim 2:1-Coup bei Spitzenreiter VfB Gießen – hätte Di Gregorio wohl schon nicht eingesetzt werden dürfen. Der Nachweis der Abgabe der Sozialversicherung für den Amateurvertrag hätte bis zum 1. Oktober beim Verband erfolgen müssen, dem war aber offensichtlich nicht so. Nun drohen der Germania die Aberkennung der drei Punkte.

Gegen Waldgirmes lief es vor allem in der ersten Halbzeit überhaupt nicht rund. Schäfer (20.) und Langholz (37.) brachten die Gäste mit 2:0 in Führung. Im zweiten Abschnitt steigerten sich die Gastgeber deutlich. Mehr als das 1:2 von Müller gelang aber nicht (54.).

(cn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare