+
Celal Yesil möchte mit dem VfB Unterliederbach in der Kreissporthalle weit kommen.

Offensivcup

Der VfB Unterliederbach setzt auf Disziplin

Emerich Poharetzki hat am Samstag seinen ersten Auftritt in der Krifteler Kreissporthalle. Der neue Trainer des VfB Unterliederbach hatte sein Amt im Oktober angetreten.

Unterliederbach - Für Emerich Poharetzki ist es am Samstag der erste Auftritt in der Krifteler Kreissporthalle. Der neue Trainer des VfB Unterliederbach hatte sein Amt im Oktober angetreten. Mit bisher nur einer Niederlage aus sieben Begegnungen ist seine Bilanz bisher sehr positiv. Dies soll sich nach Möglichkeit auch fortsetzen, vielleicht ist in der Gruppenliga noch ein Sprung auf zweiten Rang möglich.

Unterliederbach: Kader wurde verstärkt

Mit einigen Neuzugängen, von denen Yasin Nefes und der Rückkehrer Said Naimi in Kriftel dabei sein werden, wurde der Kader in den letzten Tagen noch einmal verstärkt. „Der Offensiv-Cup scheint für die Fußballer aus dem Main-Taunus-Kreis etwas besonderes zu sein, denn seit einigen Tagen wird in meinem Umfeld schon darüber gesprochen“, äußert sich Poharetzki. Mit dem Fußball hatte er in der Jugend von Germania Wiesbaden begonnen, in seiner aktiven Zeit hatte er beim FV Biebrich in der Verbandsliga sowie beim RSV Würges in der Oberliga gespielt. In der Gruppe D hat der VfB Unterliederbach den FC Eddersheim und den Qualifikanten als Gegner. „Da sollten wir weiterkommen, denn in unseren Reihen stehen etliche Spieler, die in der Halle stark aufspielen können.

Offensiv-Cup: Spieler müssen sich unter Kontrolle haben

Es müssen aber die Nerven einiger meiner Spieler besser unter Kontrolle sein, als dies in einer Szene in Sulzbach der Fall war. So etwas können wir nicht dulden, das lasse ich nicht noch einmal durchgehen“, gibt der Trainer seinen Akteuren auf den Weg. In die gleiche Kerbe schlägt auch Celal Yesil, der mit seinen jetzt 28 Jahren zu den erfahrenen Spielern gehört. Mit dem FC Eddersheim und Unterliederbach ging er schon als Sieger vom Parkett, mit dem SV Zeilsheim war Yesil einmal Torschützenkönig. „Wir sollten uns am Samstag darauf konzentrieren, dass nichts passiert, was für Aufregung sorgen könnte. Dann können wir wieder eine sehr ordentliche Rolle spielen, die Vorrunde gut überstehen, und dann sehen, wie weit wir noch kommen können. Ich werde meinen Teil dazu beitragen, dass sich der VfB gut präsentiert und wir viel Spaß beim Spiel haben“, kündigt der Unterliederbacher Kapitän an.

(kbe)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare