Leichtathletik

Sören Kah rennt ganz schön schnell ins neue Jahr

Mächtig was los war wieder beim traditionellen Münz-Silvesterlauf in Montabaur. An vorderster Front liefen zahlreiche Athleten aus dem NNP-Land.

Mit starken 35:43 Minuten gewann der Birlenbacher Sören Kah (TSV Schott Mainz) den Münz-Silvesterlauf in Montabaur über 10,7 Kilometer. Dann stürmten zwei Läufer des TuS Wallmerod ins Ziel und platzierten sich unter den ersten Zehn. Schnellste Frau war – wie im Vorjahr – Tina Schneider (TuS Deuz) in 42:39 Minuten. Das Prädikat „beste Lokalmatadorin“ ging an Charlotte Holly (Dr.-Goerg-Team RSG Montabaur), die in 48:55 Siegerin der weiblichen Jugend U23 wurde.

Weitere Klassensiege für Läufer aus dem NNP-Land gab es durch Lisa Hartmann (VLG Eisenbach) nach 50:18 Minuten in der W30. Die aktuelle Wäller-Lauf-Cup Siegerin Janet Egenolf-Michels (Staudt) gewann die Wertung der W45 in 51:55. Andreas Schütz (TuS Wallmerod) wurde Gesamtzehnter in 41:01 sowie Erster der M40. Sein Vereinskamerad Axel Gürntke erreichte in 40:23 Minuten als Neunter sowie Zweiter der M45 das Ziel.

Reiner Trost (TuS Lindenholzhausen) stand nach 50:20 Minuten als Klassensieger der M60 fest. Senior Oswald Schmidt (LG Lahn-Aar-Esterau) lief in 1:22:47 Stunden zum Erfolg in der M80. 54 Minuten benötigte Leon Machoczek (TuS Lindenholzhausen) zum U18-Erfolg.

Leo Lange (LG Westerwald) kam im Feld der 585 Läufer über fünf Kilometer als Zwölfter nach 21:10 Minuten ins Ziel und wurde damit Zweiter der U18. Bei den Frauen gab auf der 5-km-Distanz zwei Klassensiege für das NNP-Land: durch Bianca Roos (SC Oberlahn) nach 24:04 Minuten in der W40 und durch Sibille Ohlemacher (TuS Niederneisen) in 27:45 in der W55.

Die „Oldies“ mussten es also über die 5-km-Strecke richten. Adi Molsberger (SV Holler) gewann nach 25:34 Minuten die Wertung der M65 vor Karl-Heinz Schuh (Lf Villmar) in 26:19; Baldur Hanf (Mo-Mi-Läufer Limburg) sicherte sich nach glatten 31 Minuten die Kategorie M75.

Im Schülerlauf über 1400 Meter setzte sich in der U12 Leo Wendland (SC Dreikirchen) deutlich gegen 49 Mitbewerber um den Gesamtsieg durch in 5:34 Minuten. Seine Vereinskollegin Ida Wendland holte sich nach 6:27 Minuten den Klassensieg der Schülerinnen U8.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare