1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Sonja Krüger fährt als Favoritin nach Prag

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Rüsselsheim. Mit großen Titelhoffnungen geht Sonja Stefanie Krüger am Mittwoch bei der Jugend-WM im Kraftdreikampf in Prag an den Start.

Rüsselsheim. Mit großen Titelhoffnungen geht Sonja Stefanie Krüger am Mittwoch bei der Jugend-WM im Kraftdreikampf in Prag an den Start. In der 63-kg-Klasse ist die erst fünfzehnjährige Athletin des Fitness-Clubs Rhein-Main Rüsselsheim als zweitjüngste der sieben Teilnehmerinnen in der Meldeliste auf Platz eins gesetzt.

Es ist bereits ihr sechster internationaler Wettkampf in diesem Jahr. Nach der Goldmedaille bei der Jugend-EM im Kraftdreikampf mit Ausrüstung, Silber bei der EM im Classic-Kraftdreikampf sowie den WM-Siegen bei der Jugend im Bankdrücken und im Classic-Kraftdreikampf strebt Sonja Stefanie Krüger nun eine weitere Medaille an. Außerdem will sie ihren inoffiziellen Jugend-Weltrekord in der Kniebeuge, den sie mit 190,5 Kilogramm bei der Hessenmeisterschaft aufgestellt hat, nun auf internationalem Parkett bestätigen.

Im Bankdrücken gilt sie ebenfalls als Goldfavoritin. Dagegen dürfte es im Kreuzheben enger zugehen, da dies nicht die stärkste Disziplin der Rüsselsheimerin ist. Während der WM in Prag wird Sonja Stefanie Krüger von ihrem Vater Heiko Krüger und vom Kraftdreikampf-Bundestrainer Francesco Virzi betreut. abi

Auch interessant

Kommentare