+
Lea Grohmann

Tischtennis

Spektakuläre Lea Grohmann

Der TTC Staffel war nicht nur souveräner Gastgeber der Tischtennis-Hessenmeisterschaften in Selters, sondern stellte zugleich mit Lea Grohmann die herausragende Spielerin.

Selters - Lea Grohmann, Nummer drei des Staffeler Zweitliga-Teams, drang mit überzeugenden Siegen gegen Ursula Luh-Fleischer (BW Münster, 4:0), Laura Keim (TTC Seligenstadt, 4:2) und Anastasia Bondareva (VfR Fehlheim, 4:2) ins Finale der Hessischen Tischtennis-Meisterschaften vor und besiegte dort die eigentliche Favoritin, Sonja Busemann (TSV Langstadt), mit 4:3. Ihre Leistung krönte sie schließlich mit dem Titelgewinn im Doppel sowie der Bronzemedaille im Mixed.

Mit ihrer Vereinskameradin Amelie Rocheteau gewann sie im Doppel nach zwei 3:1-Siegen auch im Endspiel, wo sie sich gegen Ayumu Tsutsui (ebenfalls Staffel) und Bondareva (Fehlheim) zum 3:2 strecken mussten. Im Mixed verpasste Lea Grohmann mit Janicki (Stadtallendorf) und Amelie Rocheteau mit Fadeev (Fehlheim) bei jeweils 0:3-Niederlagen in den Halbfinals das Endspiel deutlich.

Bronze holte sich Amelie Rocheteau außerdem im Einzel. Nach klaren 4:0-Siegen gegen Julia Baligács (Münster) und Teresa Söhnholz (Okarben) bedeutete Sonja Busemann (Langstadt) im Halbfinale Endstation (2:4).

Die Hauptrunde im Einzel hatten auch Natalie Gliewe und Ayumu Tsutsui erreicht (beide Staffel). Natalie Gliewe war in drei Vorrundenpartien ungeschlagen geblieben und scheiterte dann mit 1:4 an Li (Langen). Ayumu Tsutsui bezwang in der Hauptrunde Scherb (Kassel) mit 4:3, bevor im Viertelfinale für das Talent das Aus gegen Busemann (Langstadt) kam (2:4). Die junge Anabel Beck (SG Lahr) musste noch Lehrgeld bezahlen und scheiterte in der Vorrunde. Auch im Doppel mit Jessica Wissler (TuS Nordenstadt) war in der ersten Runde Endstation. Bei den Männern waren mit Thomas Knossalla und Marvin Jeuck zwei Elzer Oberliga-Spieler am Start. Thomas Knossalla überzeugte mit drei Siegen in der Vorrunde (3:0 gegen Hilgenberg/Kassel und Rau, Okarben, 3:1 gegen Mirza/Klein-Gerau), ehe Karakulak (Stadtallendorf) zu stark war (1:4). Marvin Jeuck startete in der Hauptrunde, wo ihn das 2:4-Aus gegen C. Schneider (Kriftel) ereilte.

Beide bezwangen im Doppel Bierwirth/Tschunichin (Kassel) mit 3:2, mussten sich aber den späteren Siegern, Bomsdorf/Schmidt (Biebrich/Kassel), mit 1:3 geschlagen geben. Auch im Mixed hatte Jeuck mit A. Beck gegen die Titelträger keine Chance.

Die Besten im Überblick: Männer: 1. Kirill Fadeev (VfR Fehlheim), 2. Matthias Bomsdorf (TTC RW Biebrich), 3. Philipp Hoffmann (TG Obertshausen) und Alexander Krenz (TTC Seligenstadt).

Doppel: 1. Bomsdorf/Schmidt (TTC RW Biebrich/SVH Kassel), 2. Llorca/Fadeev (TTC Heppenheim/VfR Fehlheim), 3. Karakulak/Schmitt (TTV Stadtallendorf) und Freund/Tronin (VfR Fehlheim).

Frauen: 1. Lea Grohmann (TTC Staffel), 2. Sonja Busemann (TSV Langstadt), 3. Amelie Rocheteau (TTC Staffel) und Anastasia Bondareva (VfR Fehlheim).

Doppel: 1. Rocheteau/Grohmann (TTC Staffel), 2. Bondareva/Tsutsui (VfR Fehlheim/TTC Staffel), 3. Schneider/Luh-Fleischer (TTC Langen/BW Münster) und Kaim/Li (TTC Seligenstadt/TTC Langen).

Mixed: 1. Bondareva/Scheja (VfR Fehlheim/TTC OE Bad Homburg), 2. Busemann/Schmidt (TSV Langstadt/SVH Kassel), 3. Rocheteau/Fadeev (TTC Staffel/VfR Fehlheim) und Grohmann/Janicki (TTC Staffel/TTV Stadtallendorf).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare