+
Symbolbild.

Fußball-Verbandsliga Mitte

Spielverbot für TuBa Pohlheim: Sportgericht tagt

  • schließen

Das Sportgericht des Hessischen Fußball-Verbandes (HFV) befasst sich am Dienstagabend mit den Vorfällen im Verbandsliga-Spiel des FC TuBa Pohlheim gegen den SV Bauerbach am 27. Oktober.

Die Partie SG Kinzenbach – TuBa Pohlheim war am Wochenende in der Fußball-Verbandsliga Mitte abgesagt worden; nicht etwa wegen widriger Platzverhältnisse, sondern weil der Hessische Fußball-Verband dem FC Turabdin/Babylon ein Spielverbot auferlegt hatte. Während wohl jeder die üblen Bilder vom tätlichen Angriff eines testosteron-überladenen Aggro-Typen auf einen Schiedsrichter in Münster gesehen hat, passten die Geschehnisse während der Verbandsliga-Partie der Pohlheimer gegen Bauerbach (2:3 am 27. Oktober) ins Bild. Wie „hessenschau.de“ berichtet, soll ein Zuschauer Schiedsrichter Gashi Safi „massiv rassistisch beleidigt“ haben. Und: Nach dem Spiel soll der Sportliche Leiter des FC TuBa – also ein Vereinsverantwortlicher – den Unparteiischen tätlich angegriffen haben. Das Sportgericht des HFV wird am Dienstagabend prüfen, was genau geschehen ist und wie der Verein – aufgrund einiger Vorfälle kein Unbekannter – bestraft werden soll.

m

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare