+
Teresa Lukas hat die Kunst des Stabhochspringens bei der LG Dornburg gelernt.

Leichtathletik

Sportliches Spezialitäten-Büfett

  • schließen

Die Leichtathleten aus dem Kreis Limburg-Weilburg zählen zu den erfolgreichsten Sportlern im NNP-Land. Im Laufe der Jahre haben sich in den Vereinen regelrechte Disziplin-Schwerpunkte gebildet. Ist Spezialisierung der Schlüssel zum Erfolg?

Die Leichtathleten aus dem Kreis Limburg-Weilburg sorgen nicht nur im Großraum Hessen, sondern seit vielen Jahrzehnten auf Bundesebene, zum Teil auch auf der europäischen und sogar auf der Weltbühne für Furore. Wir haben die Leichtathletik treibenden Vereine und LGs genauer unter die Lupe genommen. 

LC Mengerskirchen. Schwerpunkt: Lauf. Trainer: Norbert Rautenberg und Marianne Schermuly. Top-Athleten: Antonia Schermuly, Lea Pötz und Rezane Teklay. Antonia Schermuly qualifiziert sich seit Jahren für die Deutschen Meisterschaften und schafft es hier meistens unter die Top Acht. Es machte einmal der humorvolle Spruch die Runde: „Selbst wenn der Deutsche Meister im Dreisprung zum LCM geht, wird er irgendwann Marathonläufer“. Das aber wurde eindrucksvoll widerlegt – nicht zuletzt durch den Deutschen Dreisprung-Meister des LC Mengerskirchen, Dieter Eckert. Aber auch Marianne Schermuly beweist mit vielen jungen Talenten, welch gute Arbeit sie leistet.

LSG Goldener Grund. Schwerpunkt: Wurf. Trainer: Martin Rumpf, Sven Medenbach, Martin Böhm, Dieter Laux und Thomas Laux. Top-Athleten: Sabine Rumpf, Dieter Laux und Julia Bremser. Bei der LSG glänzen aber auch die Sprinter Hermann Schulz, Sven Medenbach und Martin Böhm (beide über die Hürden). In früheren Jahren war der Goldene Grund die Hochburg der Mehrkämpfer und Stabhochspringer. So hält auch Jens Ohde immer noch den Kreisrekord mit 4,72 m.

LG Dornburg. Schwerpunkte: Stabhochsprung und Mehrkampf. Trainer: Klemens Schlimm, Sebastian Schneider, Christian Lukas und Ewald Türk. Top-Athleten: Cristiano Kaiser, Florian Hanz und im Sprint Philip Stahl. Eine großen Entwicklung hat die LGD nach der Ära Klemens Schlimm und Sebastian Schneider – beide hatten am heutigen Erfolg der Siebenkämpferin Claudia Salman-Rath gearbeitet – durch den Neuzugang des Trainers Christian Lukas genommen, der einiges bewegt hat. Nicht unterschlagen darf man natürlich die Arbeit und Erfolge des „laufenden Torwarts“ Ewald Türk.

TuS Weilmünster. Schwerpunkt: Wurf und besonders Hammerwerfern. Trainer: Jürgen Röglin, Markus Lockl und Peter Czech. Top-Athleten: Sebastian Arnold und Laura Siegel. „Es ist schon mehr als erstaunlich, wie viele Talente insbesondere Jürgen Röglin erkannt und gefördert hat“, bestätigt der Vorsitzende des Leichtathletikkreises, Martin Rumpf. Meist waren es die Werfer, die beim TuS im Blickpunkt standen. Doch auch Sprinter wie etwa Maximilian Schermaul standen im Rampenlicht. 

TV Elz. Schwerpunkte: Wurf, Sprint/Sprung. Trainer: Hans-Peter Krings, Catrin Gemeinder, Sebastian Martin. Top-Athleten: Marius Rosbach und Sebastian Martin. Der TV hat ideale Trainingsbedingungen und viele erfahrene Trainer, die seit Jahrzehnten hervorragende Arbeit leisten – wie etwa Wolfgang Woronowska oder nicht zuletzt Alois Witteyer, der „Mister Leichtathletik“ einer ganzen Generation.

Lf Villmar. Schwerpunkte: Wurf, Sprung. Trainer: Walter Haas. Top-Athlet: Alexander Fiehn. Dreh- und Angelpunkt ist der umtriebige Trainer und Funktionär Walter Haas, der vieles in die Wege leitet und möglich macht. Neuerdings gibt es im Dorf wieder die alte Konkurrenz durch den TV Villmar, der sehr engagiert in der Kinderleichtathletik ist.

TG Camberg. Schwerpunkt: Sprint. Trainer: Wilko Schinker, Eva Michalek und Wioletta Tasch und Gina Heck. Top-Athleten: Kim Eidam, Jonas Eufinger und Gina Heck. Wilko Schinker ist seit vielen Jahren Garant für erfolgreiche Arbeit. Mit Wioletta Tasch wurde das Trainerteam um Eva Michalek nochmals deutlich verstärkt.

LG Brechen. Schwerpunkt: Lauf. Trainer: Lars Breuer und Thomas Heider. Top-Athlet: Lars Breuer. Die Trennung der LG Kirberg-Niederbrechen war nicht einfach, aber wurde bravourös gemeistert. 

TV Eschhofen. Schwerpunkte: viele. Trainer: Josef Schmitz. Top-Athletin: Darleen Kronsfoth. Allrounder Josef Schmitz sorgt dafür, dass der TVE immer wieder in verschiedenen Disziplinen unterwegs ist. Im Mittelpunkt steht sicherlich der Weitsprung; hier bieten die Eschhöfer regelmäßig vielen interessante Abendsportfeste an. Das soll sich durch das geplante Leichtathletik-Leistungszentrum grundlegend ändern.

TSV Kirberg, TSG Oberbrechen, RSV Weyer. Schwerpunkt: Kinder-Leichtathletik. Trainerin im TSV: Kerstin Eichhorn; die Kirbergerin ist die KiLa-Beauftragte im Leichtathletikkreis. 

SC Oberlahn. Schwerpunkt: Lauf. Der Verein gilt als Lebenswerk von Bernd Tinsel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare