+
Lisa Maylin Stickel vom TTC Staffel II.

Tischtennis-Regionalliga West Frauen

Der TTC Staffel II mischt die Konkurrenz auf

Wir ziehen Halbzeit-Bilanz in den Tischtennis-Ligen. Heute in der Regionalliga West der Frauen.

Der TTC Staffel II scheint als Aufsteiger die Herausforderung in der Tischtennis-Regionalliga West der Frauen bestehen zu können. Obwohl nur selten die absolut – nach den Ranglistenpunkten – stärkste Mannschaft zur Verfügung stand, schloss der TTC die Vorrunde mit ausgeglichenem Punktekonto als Fünfter ab. Trotzdem müssen die Staffeler weiterhin auf der Hut sein, denn der Abstiegsrelegationsplatz ist nur drei Punkte entfernt.

Den nimmt momentan der TTC Mennighüffen knapp vor Fritzdorf ein. Schlusslicht ist der Anrather TK. Herbstmeister BW Annen hat bereits fünf Zähler Vorsprung auf Verfolger TTC Mariaweiler und liegt klar auf Titelkurs.

Für die Staffeler Reservistinnen kamen zum Einsatz: Lisa Maylin Stickel 9:0, Anke Brück 2:3, Ayumu Tsutsui 18:5, Jessica Nies 3:11, Melodye Blanchet 8:14 und Natalie Gliewe 10:10. Die meist uneingespielten Doppel holten lediglich 5:13 Siege; hier gibt es Aufholbedarf.

Die Ranglisten: 1. Paarkreuz: 1. Oxana Fadeeva (Annen) 21:1, 2. Tastsiana Bahr (Annen) 9:1, 3. Lisa Stickel (Staffel II) 9:0, 4. Aya Umemura (Kleve) 13:2, 5. Hannah Schönau (Mariaweiler) 17:5, 6. Ayumu Tsutsui (Staffel II) 18:5; 2. Paarkreuz: 1. Anna-Lena Scherb (Kassel), 2. Pia Dorißen (Kleve), 3. Katja Heidelbach (Kassel), 4. Narine Antonyan (Annen), 5. Sarah Grede (Kassel), 6. Lara Nohl (Watzenborn-Steinberg).

Doppel: 1. Mettner/Schönau (Mariaweiler) und Tiemann/Brockmeier (Mennighüffen) je 7:2, 3. Müller/Heeg (Münster) 6:1, 4. Bahr/Antonyan (Annen) und Frank/Trojahn (Watzenborn-Steinberg) je 5:0, 6. Morsch/Andraczek (Watzenborn-Steinberg) und Fadeeva/Straube (Annen) je 5:1.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare