Sie brachte die Rüsselsheimerinnen in Nürnberg mit 2:1 in Führung: Celina Hocks (RRK).

Hockey

Strittiger Siebenmeter kostet den Sieg

In Nürnberg langt es für die Rüsselsheimer Hockeyspielerinnen nur zu einem 2:2. Ein umstrittener Siebenmeter verhindert den Erfolg.

Einen Tag nach den Männern sind auch die Rüsselsheimer Hockey-Frauen mit einem 2:2 in die Punktrunde unter dem Hallendach gestartet. So endete am Samstag deren Auftaktpartie der Bundesliga Süd beim Nürnberger HTC. Was Trainer Norman Hahl allerdings keinesfalls zufrieden stellte: „Es ist zwar gut, dass wir wenigstens einen Punkt mitnehmen. Aber unser Anspruch war es, hier zu gewinnen“, sagte er.

Weiter spielten: Feudenheimer HC – Mannheimer HC 3:7, TSV Mannheim – Münchner SC 6:0.

Dass es hierzu nicht reichte, lag aus Sicht des RRK-Trainers auch an einer Entscheidung der Schiedsrichter. Die hatten nämlich in der 55. Minute gegen die bis dahin mit 2:1 führenden Rüsselsheimerinnen einen umstrittenen Siebenmeter verhängt, der dann von Nürnbergs Katharina Köhler zum Endstand verwertet wurde. Hahl: „Eine Fehlentscheidung, das war für mich allenfalls eine Strafecke.“

Letztlich gab Hahl aber zu, dass „dieses Remis ein gerechtes Ergebnis“ sei. Seine Mannschaft habe gleich nach dem Anpfiff die Kontrolle übernommen, konnte jedoch hieraus keinen Nutzen ziehen. Gegen die tief in der eigenen Hälfte stehenden Gastgeberinnen wurden die wenigen Chancen allesamt vergeben. Die erste halbe Stunde blieb deshalb torlos.

Nach dem Wechsel wurde der Gegner etwas mutiger – und ging in der 32. Minute sogar in Führung. RRK-Torhüterin Lisa Lahham hatte nach Ecke von Julia Felßner das Nachsehen. Was nun die Rüsselsheimerinnen so richtig wütend werden ließ. Die schafften schon drei Minuten später durch Helena Faust das 1:1. Und dann in der 45. Minute den Führungstreffer zum 2:1, für den Kapitänin Celina Hocks verantwortlich zeichnete. Am Ende musste der RRK das 2:2 wegen einer Zeitstrafe für Petra Ankenbrand in Unterzahl über die Zeit retten.

Tore: 1:0 Julia Felßner (32./Ecke), 1:1 Helena Faust (35.), 1:2 Celina Hocks (45.), 2:2 Katharina Köhler (55./7m). – SR: Holzmüller/Top (beide München). – Ecken: 5:4. – Zuschauer: 90.

RRK: Lisa Lahham; Emily Streib; Lotta Hof, Ann-Paulin Heist, Eva Frank, Pauline Heinz, Mara Bentscheck, Helena Faust, Celina Hocks, Isabel Scherer, Petra Ankenbrand, Stella Tegtmeier.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare