Die „Süddeutsche“ lockt

  • vonBernd Bude
    schließen

Die B-Jugend des Limburger Hockey-Clubs hat sich durch den zweiten Rang bei den hessischen Hallenhockeymeisterschaften die Teilnahme an den Süddeutschen Titelkämpfen gesichert.

Die B-Jugend des Limburger Hockey-Clubs hat sich durch den zweiten Rang bei den hessischen Hallenhockeymeisterschaften die Teilnahme an den Süddeutschen Titelkämpfen gesichert. Beim Halbfinale in Frankfurt besiegte der SC 1880 Frankfurt zunächst den RK Rüsselsheim und zog ins Endspiel ein. Limburgs Endspielteilnahme hing von einem Sieg im zweiten Halbfinale gegen den THC Hanau ab. Bereits in der vierten Spielminute brachte Thomas Peters die Limburger durch eine Strafecke mit 1:0 in Führung, wenig später folgte das 2:0 von Moritz Eder. Eine Strafecke für Hanau in der 12. Spielminute wurde vom Limburger Torwart Nils Jonas souverän gehalten. Limburg kontrollierte das Spiel und ging erneut durch eine von Jannis Collée verwandelte Strafecke mit 3:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit verkürzte Hanau auf 3:1. Drei Minuten vor Spielende war die Partie entschieden, Moritz Eder erhöhte auf 4:1. Hanau gelang noch das 4:2.

Im Finale begann der SC 1880 sehr aggressiv und zwang dem Limburger Torwart Nils Jonas gleich zwei sehr gute Paraden ab. Der LHC kam besser ins Spiel. Jannis Collée legte auf Thomas Peters ab, der sicher zum 1:0 einschob. Lennard Schmitt hatte kurze Zeit später das 2:0 auf dem Schläger, dessen Schlenzer wurde jedoch vom Frankfurter Keeper pariert. Frankfurt glich in der elften Spielminute aus. Eine kurze Unaufmerksamkeit bescherte den Frankfurtern direkt nach Wiederanpfiff das 2:1. Es entwickelte sich eine spannende Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Torwart Nils Jonas hielt die Limburger mit Glanzparaden immer wieder im Spiel. Eine klare Strafecke, eine Minute vor Ende der Partie, wurde den Limburgern vom Schiedsrichter versagt, sodass es nach einem nervenaufreibenden Spiel immerhin, nach anfänglicher Enttäuschung, den zweiten Platz und die Teilnahme an der „Süddeutschen“ zu feiern gab.

(bb)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare