+
TSG-Trainer Jörn Kämpken (links) ballt die Siegerfaust. Felix Fischer (vorne) holte die meisten Punkte für die Sulzbacher.

Finale am 18. November in der Eichwaldhalle

Sulzbacher Turner gewinnen Regionalliga-Runde

Die TSG Sulzbach beendete die Punktrunde der Regionalliga Hessen der Geräteturner als Sieger. Auch im letzten Wettkampf blieb die TSG beim 202,10:190,20-Erfolg ungeschlagen. Jetzt folgt das Regionalliga-Finale am Sonntag, 18. November, in Sulzbach.

Trainer Jörn Kämpken sprach „vom besten Wettkampf der Saison“ nach dem 202,10:190,20-Sieg gegen TUS Ober-Ingelheim zum Abschluss der Punktrunde der Regionalliga Hessen der Geräteturner. Bis auf einen Sturz von Felix Fischer beim Bodenturnen leisteten sich die Sulzbacher keine gravierenden Fehler. So gehen sie als Favorit in das Liga-Finale am Sonntag, 18. November, in der Sulzbacher Eichwaldhalle, wenn der Erste gegen den Zweiten der Tabelle antritt. Wer dort der Gegner sein wird, steht noch nicht fest, da noch zwei Begegnungen des fünften und letzten Wettkampftages der Punktrunde ausstehen.

Die TSG Sulzbach musste sich gegen die Gäste aus Rheinhessen nur am Sprung geschlagen geben und ergatterten damit zehn Gerätepunkte. Erfolgreichster Punktesammler für die TSG war Felix Fischer, der an fünf Geräten 54,65 Punkte erzielte.

Weiter turnten für Sulzbach: Johannes Krick (44,10 Punkten an vier Geräten), Nicolas Jochmann (34,25/3), Andreas Tomschin (32,65/3), Janis Gesing (22,00/2), Thorsten Weiß und Michael Krick (beide 21,90/2), Christoph Schmidt-Knatz (11,80/Reck), Konstantin Wedekind (10,40/Seitpferd).

Die Ergebnisse: TSG Sulzbach – TUS Ober-Ingelheim 202,10:190,20 Wertungspunkte, 10:2 Gerätepunkte, TV Ober-Ramstadt – TB Wiesbaden 191,50:197,70, 2:10. Tabelle (bei noch zwei ausstehenden Wettkämpfen: 1. TSG Sulzbach 10:0 Punkte, 46:14 Gerätepunkte, 2. TUS Ober-Ingelheim 6:4, 26:34, 3. TB Wiesbaden 4:6, 32:28, 4. TV Weißkirchen 4:4, 22:26, 5. TV Ober-Ramstadt 2:8, 30:30, 6. TV Groß-Ostheim/TV Hösbach 2:6, 12:36.

Platz zwei in der Oberliga

Am zweiten Wettkampftag der hessischen Oberliga im Geräteturnen erreichte die TSG Sulzbach mit 205,90 Punkten erneut den zweiten Platz hinter dem TV Gorxheim, der 214,10 Punkte sammelte. Die nächsten Plätze belegten der TV Langen (199,25), der TV Odenhausen (195,85), TuS Gau-Bischofsheim (183,00) und KTV Main-Kinzig (166,20). In der Tabelle liegt Sulzbach auf dem zweiten Platz hinter Gorxheim.

Der Sulzbacher Robin Schlereth war mit 68,55 Punkten im Sechskampf der beste Turner des Tages. Er zeigte zudem die zweitbeste Leistung beim Sprung mit 12,20 Punkten. Bester Reckturner war der Sulzbacher Christopher Schmidt-Knatz (12,80), bester Barrenturner sein Teamkollege Alexander Patz (12,40), der auch mit 12,75 die drittbeste Ringe-Übung turnte. Konstantin Wedekind von der TSG überzeugte mit 11,10 Punkten als Drittbester am Seitpferd.

Alexander Patz erreichte an fünf Geräten 58,30 Punkte. Weiter turnten für Sulzbach Joel Rinkard (45,65 Punkte an vier Geräten), Jakob Moser (39,35/4), Konstantin Wedekind (30,25/3), Christopher Schmidt-Knatz (20,90/2) und Philipp Matzke (11,30/Boden).

Die TSG Sulzbach war bei dem Wettkampf die stärkste Mannschaft an den Ringen, am Barren und am Reck. Sieger Gorxheim trumpfte besonders am Boden und am Seitpferd auf.

Das Liga-Finale mit allen Mannschaften findet am Sonntag, 18. November, in der Sulzbacher Eichwaldhalle statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare