1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

SV Rot-Weiß Hadamar: Reaktion gegen Waldgirmes?

Erstellt:

Kommentare

Nur schwer unter Kontrolle zu bringen: der Hadamarer Marco Koch (in Rot).
Nur schwer unter Kontrolle zu bringen: der Hadamarer Marco Koch (in Rot). © Patrick Jahn

Nach dem 1:4 beim 1. FC Erlensee steht der SV Rot-Weiß Hadamar im Heimspiel am Mittwoch, 19 Uhr, in Niederhadamar gegen den SC Waldgirmes schon leicht unter Druck. Nicht nur die Trainer erwarten eine Reaktion der Mannschaft.

SV Rot-Weiß Hadamar – SC Waldgirmes (Mittwoch, 19 Uhr, in Niederhadamar). Bei den Fürstenstädtern geht schon ein Stück weit die Angst vor einem eventuellen Fehlstart um. Die deftige 1:4-Niederlage in Erlensee bereitet Trainer Stefan Kühne jedenfalls auch im Nachgang noch Kopfschmerzen: „Das Ergebnis passt leider zu unserer Vorbereitung. Ich habe mir das Video zum Spiel angeschaut und muss meine Konsequenzen daraus ziehen. Klar ist, dass wir gegen Waldgirmes schnellstens ein ganz anderes Gesicht zeigen müssen. Wenn wir es wieder nicht schaffen, unsere Leistung aufs Feld zu bringen, werden wir wieder verlieren.“

Wie gut der Mittwoch-Gegner ist, hat nicht nur das torlose Derby-Remis gegen den FC Gießen gezeigt. Mit Maximilian Wiessner und Kevin Bartheld haben sich die Mittelhessen spürbar verstärkt. Das weiß auch Stefan Kühne: „Unabhängig von ihrem guten Personal sind es gegen den SCW sowieso immer enge Spiele. Das wird ein ganz heißer Tanz für uns. Klar ist aber, dass wir auf Wiedergutmachung aus sind. Die Mannschaft wird alles in die Waagschale werfen, um die schlechte Leistung von Samstag vergessen zu machen.“ Eine neuerliche Niederlage wäre – auch im Hinblick auf das Derby am kommenden Samstag – zweifelsohne Gift für die Psyche. jah

Auch interessant

Kommentare