+
"Das hat Spaß gemacht", darüber sind sich die Fußball-Mädchen und das Betreuerteam einig.

Fußball im NNP-Land

"Tag des Mädchenfußballs" an der Dehrner Lahnbrücke

Der von der JSG Niedertiefenbach/Dehrn und vom 1. FFC Runkel durchgeführte „Tag des Mädchenfußballs“ war für alle Beteiligte ein voller Erfolg. Die Veranstaltung ist ein deutschlandweit stattfindender, vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) und seinen Landesverbänden initiierter Aktionstag, der zum Ziel hat, neue Spielerinnen für die Vereine zu gewinnen.

Ambition für den „Tag des Mädchenfußballs“ ist es, dass Mädchen, die bisher noch nicht – oder nicht mehr – im Verein Fußball spielen, Lust und Interesse bekommen, künftig (wieder) im Verein zu kicken. So kamen bei schönstem Fußballwetter 35 Spielerinnen auf den gut präparierten Rasenplatz an der Dehrner Lahnbrücke zusammen, um sich am Ball zu versuchen. Dabei stand natürlich der Spaß am Fußballspiel im Vordergrund.

Der „Tag des Mädchenfußballs“ startete nach der obligatorischen Begrüßung durch JSG-Jugendleiter Volker Graulich mit einem Stationstraining mit vielen verschieden Übungen unter Leitung der Trainer und Trainerinnen des 1. FFC Runkel. Dabei wurden die Anforderungen für die verschiedenen Altersstufen jeweils variiert. Gleichzeitig erhielten die anwesenden Torhüterinnen ein Torwarttraining unter der Leitung des Jugendtorwarttrainers Naim Bahsoun.

Auch nach dem Mittagessen ging es weiter. Bei der Trainingseinheit hatten alle Spielerinnen die Gelegenheit, das DFB-Fußballabzeichen zu erwerben. Das gemeinsame Foto zum des „Tag des Mädchenfußballs“ zeigt sowohl bei den Verantwortlichen als auch bei den Teilnehmerinnen wie viel Spaß alle hatten. Die Verantwortlichen der JSG Niedertiefenbach/Dehrn und des 1.FFC Runkel hoffen, nun viele Neu- oder Wiedereinsteiger beim Vereinstraining begrüßen zu können. Die Trainingszeiten und Ansprechpartner und Ansprechpartner sind im Internet unter www.jsgnd.vfrniedertiefenbach.de sowie www.ffc-runkel.de abrufbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare