Symbolbild

Fußball vom Donnerstagabend im NNP-Land

SG Taunus holt Derby-Punkte gegen die SG Selters 2

  • schließen

Fußball satt am Donnerstagabend. Adrian Boghian entschied per Hattrick das Oberlahn-Duell in der Kreisoberliga. In der A-Liga feierte Spitzenreiter SG Taunus im Derby gegen die SG Selters 2 ein 1:0. Im Kreispokal setzten sich die Favoriten durch. Nur der  RSV Würges hatte Probleme und musste in Offheim ins Elfmeterschießen, das er glücklich gewann. 

Fußball-Kreisoberliga

SG Winkels/Probbach/Dillhausen – SG Oberlahn 0:3 (0:3). 

Es war die große Show des Adrian Boghian: Mit einem lupenreinen Hattrick sorgte er für Vorentscheidung. Oberlahn-Keeper Luca Limburger verhinderte den Anschlusstreffer durch Marc Schermuly.

Winkels/Probbach/Dillhausen: Kaune, Dorth, Sahm, Scherer, Imherr, Schauer, Reitz, Schlicht, Kopf, Knaak, Schäfer (Eckert, Klein, Schermuly, Mann) – Oberlahn: Limburger, Dombach, Keller, Hardt, L. Ketter, Cromm, Heimann, Kopp, Boghian, Heumann, Ludwig (Kissel, M. Ketter, Klapper, Zimmermann) – SR: Semrau (RSV Dauborn) – Tore: 0:1 (35.), 0:2 (40.), 0:3 (45.) alle Adrian Boghian.

Fußball-Kreisliga A

TuS Obertiefenbach – VfL Eschhofen 3:4 (2:2). Eschhofen nahm die noch punktlosen Obertiefenbacher ernst und startete hochkonzentriert. Das Resultat war die rasche 2:0-Führung. Der Anschlusstreffer von Handeck fiel überraschend, danach folgte die beste Phase der Schwarz-Gelben. Ließ Jeuck kurz vor der Pause noch zwei Hochkaräter liegen, so machte es Haxijaj besser und glich zum 2:2 (43.) aus. In der 55. Minute ging der TuS durch Florian Schäfer sogar in Führung. Der VfL erhöhte den Druck, Manuel Leukel (81.) glich aus. Postwendend fiel das 3:4 durch Luca Weber zum schmeichelhaften Endergebnis.

Obertiefenbach: Mink, F. Leber, Th. Leber, Schmidt, Haxhijaj, Jeuck, Handeck, Januzaj, Öcal, Schäfer, Dehghan (Alickovik, Schmitt, Rudolf, Diefenbach) – Eschhofen: Weil, A. Jung-König, Meyer, Leukel, Möller, Weber, Weyer, Becht, Voss, N. Becker, D. Jung-König (Fritz, Zell, Chr. Becker) – Tore: 0:1 Matthias Möller (11.), 0:2 Niklas Becker (19.), 1:2 Lucas Handeck (33.), 2:2 Dardan Haxhijaj (43.), 3:2 Florian Schäfer (55.), 3:3 Manuel Leukel (81.), 3:4 Luca Weber (82.).

SG Villmar/Arfurt/Aumenau – SV Erbach 1:2 (0:0). Der SVE präsentierte sich bissig und torhungrig. Litzinger und Schroll verpassten die Führung vor der Pause. Das gelang ihnen dann in der 71. Minute: L. Litzinger auf Schroll – 1:0. Julius Litzinger erhöhte vier Minuten später auf 0:2. Die SG VAA kam in der 80. Minute überraschend zum Anschlusstreffer.

Villmar/Arfurt/Aumenau: Daoulas, Ritter, Pepay, Jaick, Blecker, Brahm, Abarkan, Herr, Zanner, Latsch, Köke Falke, Sprenger, Behr) – Erbach: Rumpf, R. Litzinger, Weber, Mönch, Rücker, Rummel, Nendersheuser, Oesterling, J. Litzinger, Meurer, Schroll (Chr. Rücker, Bermbach, Kremer) – SR: Geiß (Holzheim) – Tore: 0:1 Mariano Schroll (71.), 0:2 Julius Litzinger (75.), 1:2 (80.).

TuS Lindenholzhausen – FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen 0:3 (0:1). Ein verdienter Sieg der FSG, die über 90 Minuten den abgeklärteren Eindruck hinterließ. Die TuS war zwar engagiert, hatte aber im Angriff zu wenig Durchschlagskraft. Der Gast war hier entschlossener.

Lindenholzhausen: Lohmann, L. Machoczek, Jung, J. Becker, Bozorgzadeh, Fachinger, Rudolph, Rompel, Wünsche, D. Becker, Gabb (Celik, Lang, F. Machoczek – Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen: Propszt, Gnendinger, A. Zöller, Merz, Pfeiffer, Hetzl, Zoric, Stoll, Y. Zöller, Dienst, Unkelbach (Fohrst, Gruber, Emmel, Neuhof, Goric) – Tore: 0:1 Andre Dienst (18.), 0:2 Ognien Zoric (55.), 0:3 Andre Zöller (89.).

SG Taunus – SG Selters 2 (1:0). Vor einer tollen Kulisse von fast 250 Zuschauern war es in der ersten Viertelstunde ein zähes Spiel. Erst nach einem fulminanten Lattentreffer durch Kapitän Süssmann kam die Heimelf besser ins Spiel. Einen Eckball nutzte Torjäger Marcel Jung (35.) zum 1:0. Die vielbeinige Abwehr der SGS stand gut, die gefährlichen Heimstürmer hatten keinen Raum. Erst in den letzten zehn Minuten hatte der Tabellenführer durch Torjäger Marcel Jung noch die Chance, den Sack zu zumachen, doch er scheitere an Torwart Muth ebenso wie Misia bei einem letzten Konter über Jung. Ein Arbeitssieg der Heimelf gegen tapfere und sehr disziplinierte Gäste in einem sehr, sehr fairen Nachbarschaftsduell.

Taunus: Bulduk, Misia, Ferreira, Führer, Jung, Süssmann, Hilt, Koleda, Löffler, Baumann, Leus (Berninger, Kurzawa, Thiel, Uzun, Kaiser) – Selters: Muth, C. Rossel, Kasteleiner, Baus, Gotthardt, Freppon, Jeck, Roos, Vormann, Kremer, Gattinger (Schardt, N. Rossel, Can, Keim) – Tor: 1:0 Marcel Jung (36.) – Zu.: 250.

Fußball-Kreispokal

1. Mannschaften, 2. Runde:

FC Waldbrunn – WGB Weilburg 8:3 (5:0); Tore: 1:0 Lukas Scholl (13.), 2:0 (18.), 3:0 (22.) beide David Schäfer, 4:0 Arne Breuer (36.), 5:0 Lukas Scholl (38.), 5:1 (61.), 5:2 (64.) beide Valentin Croicu, 6:2 Arne Breuer (73.) 7:2 (84.), 8:2 Steffen Borbonus (84.), 8:3 Mehmet Kaya (88.).

SC Offheim – RSV Würges 6:7 (1:1, 2:2, 3:3) nach Elfmeterschießen. Nach einem Polizei-Einsatz wegen eines Gerangels außerhalb des Platzes und Rot gegen Christopher Weber (W/65.) stand es 2:2 und 3:3 nach der Verlängerung. Im Elfmeterschießen hatte der Gruppenligist das Glück auf seiner Seite. – Tore: 0:1 Paul Becker (26./Distanzschuss), 1:1 Tom Reichwein (40./Alleingang), 1:2 Dennis Leopold (70.), 2:2 René Heibel (75.), 2:3 Dennis Leopold (101.), 3:3 Tom Reichwein (120.).

TSV Steeden – SV Wilsenroth 0:6; Tore: Patrick Wagner (4), Fatih Disbudak, Martin Klink.

Zaza Weilb. – FCA Niederbrechen

1:9

Weilmününster/Laubuseschbach – TSG Oberbrechen

3:2

SG Merenberg – SV RW Hadamar 0:10 (0:5); Tore: Leon Burggraf (5), Raymond Aschenkewitz (2), Iddris Sedy, Jonas Herdering, Dennis Oriana.

Gaudernbach/Waldhausen – FC Dorndorf

ausgef.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare