+

Fußball im NNP-Land

Die SG Taunus marschiert, der Elzer Motor stottert

  • schließen

In der Fußball-Kreisoberliga wäre der SV Elz beinahe über Schlusslicht SG Winkels/Probbach/Dillhausen gestolpert (2:2) und droht, den Anschluss an die Spitze zu verlieren. Die SG Taunus zeigte in der A-Liga eine 6:0-Gala gegen die FSG Gräveneck/Seelbach. Beachtlich das 1:1 der TuS Lindenholzhausen gegen die SG Heringen/Mensfelden.


Fußball-Kreisoberliga

SV Elz – SG Winkels/Probbach/Dillhausen 2:2 (0:1). Verkehrte Welt in Elz. Das Team von Mehmet Dragusha, haushoch favorisiert, machte das Spiel, der „Underdog“ lauerte auf Konter. Die Rechnung ging auf, denn nach 28 Minuten führten die Oberlahner durch einen Treffer von Marius Knaak. Kurz vor der Pause touchierte Dennis Dietrichs Freistoß die Latte (42.), den Standard von Benjamin Lüpke entschärfte SG-Keeper Dominique Mann sehenswert (45.). Man durfte gespannt sein, wie lange sich der SVE die freche Spielweise der Winkelser würde gefallen lassen. Als Julian Reichwein den Ball mit Zug in den 16er drosch, hielt Dennis Dietrich den Kopf hin: 1:1 (62.). Es sollte nur ein kurzes Aufflackern sein, denn Marcel Schauer nutzte seinen großzügigen Freiraum zum 1:2. Mit Ach und Krach gelang erneut Dennis Dietrich wenigstens der Treffer zum Ausgleich.

Elz: Schmitt, M. Born, Reichwein, Häckel, Campana, Neis, A. Born, Schlag, Mohri, Lüpke, Dietrich (Kaiser, Sztani, Kocakaya, Dragusha, Habtemariam, Bungi, Balmert) – Winkels/Probbach/Dillhausen: Mann, Dorth, Schauer, Schlicht, Kopf, Knaak, Fritz, Schäfer, Klein, Demmer, Scherer (Blum, Imherr, Wolf) – Tore: 0:1 Marius Knaak (28.), 1:1 Dennis Dietrich (62.), 1:2 Marcel Schauer (78.), 2:2 Dennis Dietrich (89.) – SR: Schwarz (Limburg).


Fußball-Kreisliga A


SG Taunus – FSG Gräveneck/Seelbach 6:0 (4:0). Die Heimelf begann bei strömenden Regen sehr druckvoll. So kam es bereits nach zehn Minuten zu ersten Halbchancen durch Torjäger Jung. Mit einer davon zwang er Torhüter Schmidt bei einem Freistoß zur ersten Parade. Es dauerte bis zur 18. Minute, ehe Demirtas zum verdienten 1:0 einschob. Die Gäste versuchten aus einer dicht gestaffelten Abwehr, die SG-Stürmer vom Tor wegzuhalten. Nach einer halben Stunde vollstreckte Gautsch mit einem trockenen Schuss zum 2:0. Die Gäste-Abwehr war nun bei den vielen Angriffen der Heimelf überfordert. Einen Freistoß verwandelte Spielertrainer Ferreira sehenswert unters Tordreieck. Die SGT spielte weiter nach vorne und erhöhte durch einen schönen Heber (44.) durch Jung zum 4:0-Halbzeitstand. Im zweiten Durchgang schaltete der Spitzenreiter etwas zurück. Erst nach 65 Minuten hätte Horz mit einem Heber erhöhen können. Besser machte es dann Jung, der einen Freistoß (76.) über den Torwart ins Toreck zum 5:0 einschoss. Die Heimelf hatte noch nicht genug, und wiederum Torjäger Jung erhöhte (80.) gegen einen leicht angeschlagenen Torhüter Schmidt auf 6:0. Kurz vor Schluss hatte Führer Pech bei einem Pfostentreffer.


Taunus: Bulduk, Uzun, Gautsch, Ferreira, Führer, Jung, Süßmann, Hilt, Horz, Demirtas, Leus (Gattinger, Kaiser, Kapic, Thiel, Koleda) – Gräveneck/Seelbach: Schmidt, Oesterling, Michel, Sennlaub, Krasniqi, Konrad, Schön, Nierfeld, Stiller, Kissel, Pfeiffer (Mustafa, Neis, Buchholz) – SR: Frankenbach (Bad Camberg) – Tore: 1:0 Erkan Dermirtas (18.), 2:0 Robin Gautsch (30.), 3:0 José Ferreira (38.), 4:0 (44.), 5:0 (76.), 6:0 (80.) alle Marcel Jung.


TuS Lindenholzhausen – SG Heringen/Mensfelden 1:1.

Lindenholzhausen: S. Schmitt, Bozorgzadeh, Jung, J. Becker, D. Schmitt, E. Fachinger, D. Becker, Simonis, Lang, Celik, L. Machoczek (J. Fachinger, F. Machoczek, Rompel) – Heringen/Mensfelden: Lendle, Seliger, Meister, Schäfer, Basler, Morina, Bremenkamp, Doogs, Schmid, Becker, Gärtner (Luksch, Esposito, Anzalone).


FC Steinbach – SG Selters 2 2:3 (1:0). Erst in der 35. Minute schlug Steinbach erstmals zu, als nach einem Foul an dem starken Orzeszko Spielertrainer Kilic Görgülü den fälligen Foulelfmeter sicher zur Führung verwandelte. In der zweiten Halbzeit übernahm Selters das Kommando und glich (47.) durch Christian Roos aus. Die Steinbacher zeigten sich dadurch nicht geschockt und erzielten postwendend durch Görgülü (49.) das 2:1. Es wurde ein offener Schlagabtausch. Emre Can machte das 2:2 (73.), und Roos in der 90.+3 den Selterser Siegtreffer.

Steinbach: J. Duchscherer, Groß, Alves, Horn, J. Brendl, Brenda, Häuser, Kaiser, Orzezko, Görgülü, L. Lang (S. Brendl, Braun, Philipps, Demus) – Selters: Muth, Rossel, Can, Baus, Gotthardt, Vollbracht, Jeck, Roos, Vormann, Gattinger, Knödler (Walli, Brunner) – SR: Wagenbach (TuS Kubach) – Tore: 1:0 Kilic Görgülü (35./FE), 1:1 Christian Roos (47.), 2:1 Kilic Gürgülü (49.), 2:2 Emre Can (73.), 2:3 Christian Roos (90.+3).


Kreisliga B1

TuS Linter – TuS Drommershausen 1:4 (1:2). Linter ging relativ schnell mit 1:0 in Führung (8.), als Dawod Dawod einen Abwehrschnitzer ausnutzte. Drommershausen brauchte nur zehn Minuten, um den Spielstand zu drehen. Frederik Hardt (15.) und Marcel Söhngen per Foulelfmeter (18.) waren erfolgreich. Erst in der Endphase machten André Müller und Markus Zeiler per Doppelschlag den Deckel auf die umkämpfte Partie. – Tore: 1:0 Dawod Dawod (8.), 1:1 Frederik Hardt (15.), 1:2 Marcel Söhngen (18./FE), 1:3 André Müller (83.), 1:4 Markus Zeiler (85.).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare