+
Haben ein großes Ziel erreicht: Teklay Rezene (rechts) und sein Trainer Norbert Rautenberg.

Leichtathletik

Teklay Rezene gelingt Historisches

Dem Langstreckler Teklay Rezene vom LC Mengerskirchen hat etwas Außergewöhnliches geschafft: Er lief eine 5000-Meter-Fabelzeit.

Teklay Rezene vom LC Mengerskirchen hat beim Abendsportfest in Wiesbaden eine magische Schallmauer durchbrochen. Im Lauf über 5000 Meter lief der Schützling von Trainer Norbert Rautenberg erstmals unter 15 Minuten. In 14:58,18 war er Zweitschnellster an diesem denkwürdigen Abend, dem 21. August - Gründungstag des LC Mengerskirchen vor 48 Jahren. Die Bedingungen hätten durchaus besser sein können, wenngleich zwei "Edelhasen" engagiert wurden, um dem späteren Sieger, Ilyas Yonis Osman, des gastgebenden TV Waldstraße Wiesbaden zu einer neuen Bestzeit (13:40,91 Minuten) zu verhelfen. Killian Schreiner (ASC Breidenbach) und Aron Bienenfeld (SSC Hanau Rodenbach) - beides Topläufer mit Bestzeiten deutlich unter 30 Minuten auf der 10 000-Meter-Distanz - machten einen hervorragenden Job. Mit 64 bis 66 Sekunden pro Runde führten sie Osmann auf den ersten sieben Runden in ein schnelles Rennen.

Teklay Rezene vermochte das Höllentempo zwar nicht mitzugehen, löste sich aber zunehmend vom Hauptfeld und lief dann ein Rennen alleine gegen die Uhr. Seine Durchgangszeit bei 3000 Meter lag bei 8:59 Minuten - und die Experten wissen, dass das Rennen jetzt erst wirklich beginnt. Schließlich ist der vierte Kilometer bekanntlich der schwerste Abschnitt. Das merkte auch Teklay Rezene, als er mit 12:03 Minuten zu den letzten zweieinhalb Runden aufbrach. Die 15-Minuten-Marke schien zu diesem Zeitpunkt nicht mehr realisierbar. Doch der LCM-Athlet bäumte sich in der letzten Runde noch einmal auf, legte diese in 67 Sekunden zurück, knackte die magische Barriere und erfüllte das von Trainer Norbert Rautenberg ausgesprochene "Kursziel" für 2019 über 5000 Meter.

"Das ist einer meiner glücklichsten Tage in meinem Leben", sagte Teklay Rezene, der nach dem Rennen schnell realisierte, was ihm an diesem Abend Großes gelungen war. dak

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare