Torsten Kierdorf & Co.: Ziel erreicht

Langsam, aber sicher, entwickelt sich Viktoria Griesheim zum Lieblingsgegner des SV Hadamar. Zum fünften Mal in Folge – und das ohne Gegentor – gingen die Zähler an die Fürstenstädter.

Langsam, aber sicher, entwickelt sich Viktoria Griesheim zum Lieblingsgegner des SV Hadamar. Zum fünften Mal in Folge – und das ohne Gegentor – gingen die Zähler an die Fürstenstädter. Auch die Tabelle der Hessenliga liest sich für die Rot-Weißen wieder deutlich besser, denn durch den Sieg in Griesheim steht aktuell Tabellenplatz zehn zu Buche. Mit dem Spiel war Trainer Torsten Kierdorf insgesamt zufrieden: „Es war für uns ein schwieriges Spiel, denn wenn der Gegner fast ausschließlich lange Bälle spielt, muss man das erstmal verteidigen. In der ersten Halbzeit haben mir in unserem Spiel die Positionswechsel gefehlt. So war es für Griesheims Defensive einfach, uns zu verteidigen. In der zweiten Halbzeit war das Tempo höher, wir hätten aber das dritte Tor machen müssen. Dennoch bin ich insgesamt zufrieden, denn zum einen war das kämpferisch in Ordnung, und unser Ziel, drei Punkte, haben wir erreicht.“

(jah)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare