1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Torsten Kierdorf schmeißt beim FC Waldbrunn hin

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marion Morello

Kommentare

Ab sofort nicht mehr Trainer des FC Waldbrunn: Torsten Kierdorf.
Ab sofort nicht mehr Trainer des FC Waldbrunn: Torsten Kierdorf. © Klaus-Dieter Häring

Die 1:2-Niederlage in Überzahl am Freitagabend bei der SG Kinzenbach hat das Fass wohl zum Überlaufen gebracht. Torsten Kierdorf tritt als Trainer des Fußball-Verbandsligisten FC Waldbrunn zurück.

In einer Presseerklärung sowie über seine sozialen Medien informierte der FC Waldbrunn am frühen Montagmorgen darüber, „dass der bisherige Trainer der ersten Mannschaft, Torsten Kierdorf, sein Amt mit sofortiger Wirkung zur Verfügung stellt. In der jetzigen Situation ermöglicht dies, vor den letzten Spielen noch einen neuen Impuls zu setzen, der dem Team helfen soll, den Klassenerhalt noch zu erreichen“.

Eigentlich sollte dieser Schritt erst nach Beendigung der Saison erfolgen. Torsten Kierdorf hatte kürzlich darüber informiert, sich nach dieser Spielzeit komplett aus dem Fußballgeschäft zurückziehen zu wollen. Als Nachfolger standen Daniel Erbse und der aktuell als Spieler mit der Nummer 14 bekannte Steffen Rücker bereits fest. Diese beiden werden nun direkt die Leitung der 1. Mannschaft übernehmen.

Der FC Waldbrunn steckte von Beginn der Saison an in der Abstiegszone fest, befreite sich nach der Winterpause kurzzeitig und steht derzeit als Tabellen-Fünfzehnter im Fahrstuhl zur Gruppenliga Wiesbaden.

Auch interessant

Kommentare