Triumph für Rodheimer Ü 47-Recken

Die Ü 47-Senioren-Volleyballer haben es den Ü 53-Senioren der SG Rodheim gleichgetan und die hessischen Meisterschaften souverän gewonnen – ohne Satzverlust.

Die Ü 47-Senioren-Volleyballer haben es den Ü 53-Senioren der SG Rodheim gleichgetan und die hessischen Meisterschaften souverän gewonnen – ohne Satzverlust. Damit hat sich das Team für die Südwestdeutschen Meisterschaften qualifiziert.

Im ersten Spiel des Tages konnte die Mannschaft des VC Ober-Roden bis Ende des zweiten Drittels noch ausgeglichen gestalten, bevor sich die immer besser aufspielenden Senioren der SGR absetzen konnten und den ersten Satz mit 25:19 beendeten. Im zweiten Satz konnten die von Peter Stößinger trainierten Rodheimer ihr Tempo nochmals erhöhen und beendeten den zweiten Satz mit 25:10. Damit ging der Sieg mit 2:0 an die SGR.

Im „Endspiel des Tages“ gegen den leicht favorisierten Erzrivalen Orplid Frankfurt konnten die Senioren der SGR sich nochmals steigern. Die von Zuspieler Martin Kersten glänzend eingesetzten Angreifer – insbesondere Stefan Brömmeling und Thies Jünger – waren vom Block der Orplider nicht in den Griff zu kriegen. In beiden Sätzen konnte zwischendurch eine komfortable Führung erspielt werden, aber durch die jeweils folgende Schwächephase in der Annahme wurde diese auch wieder verspielt.

Gegen Ende aber behielten die Recken der SG Rodheim die Nerven und konnten beide Sätze mit dem notwendigen Zwei-Punkte-Abstand (28:26/25:23) entscheiden und den bis dahin amtierenden Hessen- und Südwestdeutschen Meister Orplid Frankfurt in die Schranken verweisen.

Außerdem spielten: VC Ober-Roden – Orplid Frankfurt 1:2 (19:25, 25:20, 13:15).

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare