Tischtennis

Trotziger und frecher TTC Hausen im Topspiel

In der Tischtennis-Hessenliga Süd-West stand der TTC Hausen in einem echten Spitzenspiel beim Mitaufsteiger SC Klarenthal einem ganz starken vorderen Paarkreuz gegenüber, das nicht zu knacken war. Dennoch holten die Hausener ein 8:8.

Der TTC Hausen ließ nicht locker und erkämpfte sich durch Horn/Groh, Christian Wagner (2), Christopher Abel (2), Tobias Wagner (2) und Alexander Groh nach permanenten Rückständen noch ein verdientes 8:8-Remis.

Ohne Punktverluste blieben die Spitzenteams der Bezirksliga Nord 1 und damit weiterhin ungeschlagen: Dehrn, Edelsberg, Staffel III und Elz III. Ohne Sieg sind dagegen nach wie vor Aufsteiger Heringen und Weilmünster. Hadamar überzeugte mit einem 9:3-Sieg in Runkel.

TTC Dillhausen/BS – TSV Heringen 9:5: Nach ausgeglichenem Start setzten sich Heinrichs/Moczygemba, Horz (2), Moczygemba (2), Reim, Heinrichs, A. Jung und Lemper gegen den Mitaufsteiger (Schöffler/Meyer, D. Conrad/Becker, Schöffler, Becker, Meyer) ab, der schweren Zeiten entgegengeht.

TV Runkel – SV RW Hadamar 3:9: Ohne Gassen, Kiefer und Mihm standen die Gastgeber (Bitsch/Nink, Bitsch 2) klar auf verlorenem Posten. Zanger/Wiche, Kunz/Ludwig, Zanger (2), Wiche (2), Sabel, Kunz und Ludwig nahmen die beiden Zähler dankend mit und schlossen nach Punkten zum Gegner auf.

TTC Elz III – TTF Oberzeuzheim II 9:4: Nach gutem Doppelstart durch J. Laux/Finger und Zeus/Dori hielten Finger (2), J. Laux, Rausch, Dori, Elbakosh und Zeus die Oberzeuzheimer (Meteling/Oppitz, Ricker, S. Bausch, Meteling) auf Distanz.

TSV Hirschhausen – SV RW Edelsberg 0:9: Völlig chancenlos blieben die Hirschhäuser gegen Berger/Grün, Rösen/Schwarzer und Zuber/Senft, die auch in den Einzeln keine Schwäche zeigten.

TuS Weilmünster – TTC Staffel III 6:9: Der Endspurt kam für Reuter/Theimer, Weinbrenner (2), Reuter, Kappes und Thiede zu spät. M. Armborst/M. Orgler, Faßbender/S. Orgler, M. Armborst (2), M. Orgler (2), S. Orgler (2) und Faßbender hatten bis zum 7:3 eine gute Grundlage geschaffen und den längeren Atem.

TTC Villmar – TuS Dehrn 3:9: Baier/U. Müller, U. Müller und J. Reichwein gestalteten die Niederlage gegen auch ohne Kannenberg, Sehr und Hinz überlegene Geis/Polz, Dillmann/Krekel, Geis (2), Hahn (2), Polz (2) und Krekel erträglich.

Ein enges Spitzenfeld charakterisiert die Bezirksklasse Nord 1 , nachdem Lindenholzhausen beim 6:9 gegen Elkerhausen die erste Niederlage kassierte. Der Sieger, zudem 9:2 bei Offheim IV, übernahm die Tabellenführung vor Dillhausen/Barig-Selbenhausen, das Oberbrechen II mit 9:5 abwies. In Lauerstellung und unbesiegt liegt Niederzeuzheim. Am Ende des Feldes liegen Kubach, das ein zweites Mal nicht antrat, und Dorchheim/Hangenmeilingen II, während Eisenbach II der erste Sieg gelang.

TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen II – TTC Oberbrechen II 9:5: A. Jung/Burger, D. Jung/Engelmann, A. Jung (2), D. Jung (2), Schick, Engelmann und Burger setzten sich im Spitzenspiel gegen H. Jung/R. Jung, Höhler (2), H. Jung und Molsberger durch und bestätigten die bislang guten Saisonleistungen.

SV RW Hadamar II – TTC Niederzeuzheim 3:9: Lang/Wernert, Schäfer und Wernert waren für die Verlierer erfolgreich. Ansonsten dominierte Niederzeuzheim durch Meilinger/Martin, Titz/Schütz, Meilinger (2), Titz (2), Martin (2) und Schütz deutlich bei nur einem Satzverlust.

TTC Dorchheim/Hangenmeilingen II – TTC Hausen III 2:9: Etwas zu deutlich fiel die Niederlage für die Gastgeber aus, die dank W. Schmid/K. Hofmann und Kottas/Stiefl in Führung gegangen waren und insgesamt zu 19 Satzgewinnen kamen. H./W. Weber, H. Weber (2), W. Weber (2), Meudt, L. Weber, Mallabré und Astor waren stets einen Tick besser.

TTC Offheim IV – TuS Elkerhausen 2:9: Nur M. Stähler/Schmorleitz und Müller konnten bei den Gastgebern punkten. Die Gäste festigten dank Matzner/Knörr, Kapp/Franz Tamme, Kapp (2), Matzner (2), Knörr, Koppel und Franz Tamme den Spitzensplatz.

TV Kubach – TTC Lindenholzhausen 0:9: Kubach trat erneut nicht an.

TTC Eisenbach II – VfR 19 Limburg 9:6: Christ/Buß, Otto (2), Christ (2), Buß (2), Gattinger und Störkel wendeten das Blatt zum ersten Saisonsieg, nachdem Geilenkirchen/Seif, Weber/Schnell, Geilenkirchen (2), Weber und Seif die Anfangsphase der Partie bestimmt hatten.

TTC Lindenholzhausen – TuS Elkerhausen 6:9: In der Spitzenpartie mussten M. Eichhorn/Zuleger, Stein (2), Bäcker, M. Eichhorn und Mais die erste Saisonniederlage einstecken. Elkerhausen erwies sich mit Matzner/Kapp, Frank Tamme/Koppel, Knörr (2), Koppel (2), Matzner, Franz und Frank Tamme als äußerst stabil und verdiente sich die Tabellenführung.

In der Bezirksklasse Nord 2 gab es keine großen Überraschungen. Spitzenreiter Hausen II spult sein Programm ab, die Verfolger Haintchen, Limburg 07 und Staffel IV imponieren weiterhin. Alleine am Tabellenende liegt Erbach nach der 6:9-Niederlage beim erstmals erfolgreichen TSV Heringen II. Auch Hintermeilingen und Dorndorf warten auf Punktzuwächse.

TTC Hausen II – TTC Offheim III 9:1: Drews/Je. Campana, Wurzenberger/Lüdicke, Franz/Jö. Campana, Drews (2), Wurzenberger, Je. Campana, Lüdicke und Jö. Campana machten relativ kurzen Prozess mit Offheim, das durch Wörsdörfer zum Ehrenpunkt kam.

SG Blessenbach – TTC Bad Camberg 5:9: Nach 4:4-Zwischenstand ging den Blessenbachern (Zirnzak/Legner, Weber/Bücher, Hörl, Weber, Legner) die Luft aus und Bad Camberg übernahm dank Gebhard/Kremer, Gebhard (2), Kremer (2), Eichhorn (2), Schneider und Lottermann das Geschehen.

TTC Staffel IV – TuS Wirbelau 9:4: Reinhardt/Reinhardt, S. Armborst/E. Distler, Jo. Reinhardt (2), S. Armborst (2), Ja. Reinhardt, E. Distler und Weiß ließen sich nach schneller, klarer Führung von O. Saam/Eller, O. Saam, Eller und Gnendiger den Sieg nicht mehr nehmen.

TuS Haintchen – FC Dorndorf 9:4: Eine 4:0-Führung spielte M. Behrendt/Horneck, Schmitt/H. Ammelung, S. Behrendt/Löhr, H. Ammelung (2), Schmitt, M. Behrendt, S. Behrendt und Horneck in die Karten. Die Niederlage konnten Schmitz, Stahl und ein herausragender J. Weber (2) nicht verhindern.

VfR 07 Limburg – TTC Hintermeilingen 9:3: Die 07er halten dank Sievers/Calgan, Schnaider/Czech, Sievers (2), Schnaider (2), Wischnat, Calgan und Temme Tuchfühlung zur Tabellenspitze. Stein/Kewitz, Stein und Herold punkteten für die chancenlosen Waldbrunner.

TSV Heringen II – TV Erbach 9:6: Im Kellerduell waren die Heringer durch Luttenberger/Schmidt, M. Conrad/Crecelius, Hahn/Kämpfer, Kämpfer (2), Crecelius (2), M. Conrad und Hahn zu Beginn hellwach und am Ende etwas glücklich. Ludwig (2), Wenz (2), Herborn und Hollingshaus warten noch auf den ersten Punktgewinn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare