+
Torfrau Miriam Assaou

Handball, Hochtaunus

TSGO Oberursel: 16-jährige Miriam Aassou hilft im Oberliga-Tor aus

Oberurseler Oberliga-Team kann auf eine Leihgabe aus Bad Soden bauen. Trotz erneuter personeller Schwächungen erwartet Trainer Günther am Samstag eine Trotzreaktion seiner Mannschaft.

Die angespannte personelle Lage der TSG Oberursel hat sich vor dem Spiel gegen die TGB Darmstadt (Samstag, 19.30 Uhr) verschlechtert. Anfang der Woche verletzte sich Torfrau Ayana Petri schwer am Knie. "Momentan erwischt es uns so richtig heftig, und es ist keine Besserung in Sicht", gab Paul Günther am Donnerstag zu Protokoll.

Der Trainer verlor rund um den Jahreswechsel bereits die Stammspielerinnen Nadine Okrusch und Jennifer Krasnansky aufgrund langwieriger Verletzungen. Darüber hinaus sind die Einsätze von Selina Walde (Blasenentzündung) und Sasha Müller (Nasennebenhöhlenentzündung) fraglich. Im Falle von Walde hat sich Günther bereits festgelegt. "Sie nimmt derzeit Antibiotika, und wer Antibiotika nimmt, wird unter meiner Aufsicht nicht eingesetzt." Die Gesundheit geht vor, auch wenn es um die Tabellenführung geht.

Den Spitzenplatz musste die TSGO nach der Niederlage bei der HSG Lumdatal zum Rückrundenauftakt räumen. Die TuS Kriftel zog jüngst vorbei, hat allerdings jetzt ein Spiel mehr bestritten und könnte von der TSGO wieder überholt werden. Genau das sei trotz der vielen Ausfälle auch das Ziel, betont Günther. "Ich möchte die Tabellenführung zurück, ungeachtet unseres kleinen Kaders", sagt der Coach, "die, die noch da sind, müssen jetzt Gas geben."

Zumal die Spielerinnen nach dem schwachen Auftritt zuletzt noch etwas gutzumachen haben. In der Partie am vergangenen Wochenende habe sich seine Mannschaft nicht wie eine solche präsentiert, erklärt Günther. Ohne volle Einsatzbereitschaft und Teamgeist könnte es auch gegen den Tabellenvorletzten aus Darmstadt schwer werden. "Es ist eine Mannschaft, die ungeachtet des Spielstandes kämpft, kratzt und, wenn es sein muss, auch beißt", berichtet Günther. Dass trotz des Ausfalls von Petri neben Alicia Zeiler eine zweite Torfrau mit an Bord sein wird, verdankt die TSGO der TG Bad Soden. Dort ist Torhüterin Miriam Aassou in der B-Jugend-Oberliga im Einsatz, nun darf sie dank eines eilends eingereichten und bereits vom HHV genehmigten Erwachsenenspielrechts auch für Oberursel in der Oberliga mitwirken.

"Wir müssen uns da bei Rainer Mies, dem Abteilungsleiter der TG Bad Soden, bedanken", sagt Günther, "er ist uns schnell und unkompliziert entgegengekommen." Die 16-Jährige trainiert seit September einmal pro Woche in Oberursel - für die TSG Ober-Eschbach, die ja eigentlich mit Bad Soden kooperiert, muss das einem Schlag ins Gesicht gleichen. (rk/rem)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare