1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Türk und Blum Hessenmeister

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Optimale Laufbedingungen und eine gute Wettkampforganisation – dies fanden die 14 Athleten aus vier Vereinen des Leichtathletikkreises Limburg-Weilburg bei den Hessischen Meisterschaften über 5 und 10 km vor.

Optimale Laufbedingungen und eine gute Wettkampforganisation – dies fanden die 14 Athleten aus vier Vereinen des Leichtathletikkreises Limburg-Weilburg bei den Hessischen Meisterschaften über 5 und 10 km vor. Auf den Straßen der Marburger Innenstadt bot sich ihnen ein flacher Rundkurs, der je nach Strecke mehrmals zu laufen war. Vier Medaillen und mehrere Top-Ten-Plätze nahmen die ambitionierten Läufer mit nach Hause.

Der Hessische Berglaufmeister Robert Blum (M65/TuS Weilmünster) wurde seiner Favoritenrolle gerecht und erneut Hessenmeister, diesmal über 10 km. Er distanzierte die neun Konkurrenten sehr deutlich und lief nach 42:54 Minuten auf Platz eins. Der eine Klasse höher startende Ewald Türk (M70) begann seinen Lauf verhalten und sammelte die hessische Konkurrenz nach und nach von hinten ein. Mit über 30 Sekunden Vorsprung vor dem Zweitplatzierten holt er in 46:59 den Sieg für die LG Dornburg. Die übrigen männlichen Läufer im Altersklassenbereich hatten mit starker Konkurrenz auf der 10-km-Strecke zu kämpfen. Thomas Steinebach (LC Mengerskirchen) lief nach 41:57 ins Ziel (13. der M55). Roland Ott und Bernhard Schüßler (ebenfalls LC Mengerskirchen) überquerten nach 39:18 (10.) bzw. 39:30 (11.) im stark besetzten Läuferfeld der M50 die Ziellinie. Das Seniorenteam landete mit seinen beachtlichen Zeiten auf Rang sieben der Mannschaftswertung. In der M35 errang Lars Hartmann (SC Oberlahn) mit einer Zeit knapp über der 40-Minuten-Marke den 5. Platz (40:32). Schnellster Läufer des Kreises war Mussi Gerezgiher (LC Mengerskirchen). Den Lauf der Männerhauptklasse beendete er nach schnellen 35:35 Minuten.

Auch im Nachwuchsbereich gingen einige Athleten des Kreises an den Start. Miriam Simon (WJU20/ LG Dornburg) sammelte erste Meisterschaftserfahrung im Langstreckenbereich. Mit 46:23 verzeichnete sie persönliche Bestzeit und durfte sich über die Vizemeisterschaft in ihrer Altersklasse freuen. Gemeinsam mit Anna Kunz und Adelina Rexhepi (beide LG Dornburg) holten sie den Sieg in der Mannschaftswertung WJU20. Auf die 5-km-Strecke ging die aufstrebende Jugendliche Greta Hafeneger (LG Brechen). Im teilnehmerstarken Lauf der W14 behauptete sie sich mit 21:26 Minuten im guten Mittelfeld. Die wettkampffleißige Hannah Hofmann kam in der W15 nach 23:06 als Achte ins Ziel. Elias Reichwein (LG Dornburg) absolvierte ebenso seine erste Hessische Meisterschaft. Das Nachwuchstalent trainiert erst seit kurzem im Verein. In einer beachtlichen Zeit von 19:46 blieb er unter der begehrten 20-Minuten-Marke (10. der M15). Auch Simeon Schneider, ebenfalls LG Dornburg, kam nach tollen 20:45 Minuten bei der M15 ins Ziel. Aufgrund krankheitsbedingten Ausfalls von Max Rösner an diesem Tage kam die geplante Mannschaftswertung hier nicht zustande.

Das Rahmenprogramm bot einen 10-km-Volkslauf. Hier startete Elke Hofmann (SC Oberlahn). Sie belegte in der W45 mit einer Zeit von 1:02:27 Stunden den 6. Platz.

(frö)

Auch interessant

Kommentare