+
Symbolbild Fußball

Fußball

Türk Gücü will auch gegen UTSG auf Torejagd gehen

Türk Gücü Friedberg setzte sich am Donnerstag an der Tabellenspitze der Fußball-Verbandsliga Süd mit dem 6:0 beim SV FC Sandzak Frankfurt etwas ab und will nun am Sonntag (15 Uhr,

Türk Gücü Friedberg setzte sich am Donnerstag an der Tabellenspitze der Fußball-Verbandsliga Süd mit dem 6:0 beim SV FC Sandzak Frankfurt etwas ab und will nun am Sonntag (15 Uhr, Ober-Rosbach) gegen die Usinger TSG nachlegen. Erster ist das Team von Trainer Mustafa Fil auch nach der Partie gegen den Rangfünften ganz sicher, denn Titelkonkurrent FV Bad Vilbel hat das deutlich schlechtere Torverhältnis und lag vor seinem gestrigen Spiel gegen den FC Hanau 93 (siehe Text auf dieser Seite) drei Punkte zurück.

Noch ist die Tabellenführung der Friedberger nur „geliehen“, denn Bad Vilbel hat zwei Spiele weniger ausgetragen. „Dafür gab es auch nur drei Punkte“, sagte deshalb Trainer Mustafa Fil zum Kantersieg beim Frankfurter Aufsteiger Sandzak. Er würde die Favoritenrolle im Aufstiegsrennen gerne dem großen Rivalen zuschieben, hat aber auch nur wenige Argumente gegen die herausragenden Offensivqualitäten seines Teams, das in 21 Spielen schon 72 Tore erzielt hat. Und das in der Form vom Donnerstag auch am Sonntag wieder Favorit ist. rst

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare