Zum Lachen war ihm während der 90 Minuten in Friedberg nicht: Dietkirchens Trainer Thorsten Wörsdörfer.
+
Zum Lachen war ihm während der 90 Minuten in Friedberg nicht: Dietkirchens Trainer Thorsten Wörsdörfer.

Fußball-Hessenliga, Gruppe B

TuS Dietkirchen: Auswärts geht‘s irgendwie gar nicht

  • Marion Morello
    VonMarion Morello
    schließen

Nach der 0:3-Niederlage bei Türk Gücü Friedberg muss der TuS Dietkirchen (9.) aufpassen, dass der Kontakt nach oben in der Fußball-Hessenliga, Gruppe B, nicht abreißt. mor

Türk Gücü Friedberg – TuS Dietkirchen 3:0 (2:0). TuS-Trainer Thorsten Wörsdörfer war nicht nur hinsichtlich des bescheidenen Ergebnisses bedient: „Das war mir nicht suspekt. Ich wurde von einheimischen Platzordnern geschubst. Deshalb habe ich auch die Einladung zur Pressekonferenz abgelehnt. Einziger Lichtblick war heute der Auftritt von Fabi Lengwenus, ansonsten haben wir desolat und disziplinlos gespielt.“ Die 180 Zuschauer sahen eine einseitige Partie, die angesichts einer Zwei-Tore-Führung sowie numerischer Überlegenheit nach Roter Karte gegen Dennis Leukel (42.) wegen einer Tätlichkeit zur Pause vorentschieden war. Thorsten Wörsdörfer echauffierte sich über eine Szene aus der 42. Minute. Da wurde TGF-Mittelfeld-Mann Daniel Henrich von Dennis Leukel mit beiden Händen umgestoßen, als er den Ball per Einwurf ins Spiel bringen wollte. An den Mannschaftsbänken kam es zur Rudelbildung – und für Dennis Leukel war die Partie beendet.

Friedberg stand von Beginn an auf dem Gaspedal, lief aber viel zu oft ins Abseits. In der 12. Minute wurde Torjäger Noah Michel in der Schnittstelle in Szene gesetzt und lupfte über den herauseilenden Max Gotthardt ins Netz. Michel erhöhte (37.). Offensivaktionen der Reckenforstler waren an einer Hand abzuzählen. Beim Schuss von TuS-Torjäger Max Zuckrigl musste sich Felix Koob im TGF-Tor mächtig stecken (16.). MICHAEL NICKOLAUS

Friedberg: Koob, Demir (88. Biber), Henrich, Eren (84. Sun), Lee, Mahmudov (75. Hyodo), Kilic, Schorr, Imek, Häuser, Michel – Dietkirchen: Gotthardt, Nickmann (62. Lengwenus), Schmitt (50. Meloni), Müller, Hautzel, Kratz, Leukel, Dankof, Zuckrigl (78. Schmitz), Bergs, Mink – Tore: 1:0 (12.), 2:0 (37.) beide Michel, 3:0 Mahmudov (65.) – SR: Stübing (Gelnhausen) – Rot: Dennis Leukel (D./42./Tätlichkeit). – Zuschauer: 180.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare