Stand in Eddersheim mehrfach im Fokus: Dietkirchens Keeper Raphael Laux.
+
Stand in Eddersheim mehrfach im Fokus: Dietkirchens Keeper Raphael Laux.

Fußball-Hessenliga, Gruppe B

TuS Dietkirchen leistet beim 2:2 in Eddersheim Nachbarschaftshilfe

Das kann kein Zufall sein: Der TuS Dietkirchen spielt in der Fußball-Hessenliga im Konzert der ganz Großen mit, holte beim Spitzenteam des FC Eddersheim einen Punkt und half damit auch dem Lokalrivalen SV Rot-Weiß Hadamar, der jetzt allein an der Spitze der Gruppe B steht.

FC Eddersheim – TuS Dietkirchen 2:2 (1:0). Nicht nur die erschöpften Spieler, auch die Trainer empfanden das Remis letztendlich als gerecht. Dietkirchens Coach Thorsten Wörsdörfer meinte: „Wir hätten noch ein 3:1 erzielen können, dann hätten wir wohl gewonnen. Am Ende gingen uns nach den Belastungen in den letzten Wochen etwas die Kräfte aus.“

Nach gut 20 Minuten hatte Christopher Krause links freie Bahn gehabt, TuS-Torwart Raphael Laux lenkte den Schuss zur Ecke. Wenig später verpasste Scholl knapp. Fries spielte Luki Matondo den Ball perfekt in den Lauf, der Mittelstürmer legte den Ball am entgegenkommenden Raphael Laux vorbei zum 1:0 ins Netz. Dennis Leukel hätte fast ausgeglichen, und der aufgerückte Marco Müller köpfte später knapp vorbei. Zwei Minuten nach dem Wechsel kam Max Zuckrigl im Strafraum unbedrängt an den Ball – 1:1. Für die Gastgeber prüften Scholl und Kummer mit Weitschüssen Torwart Laux, auf der Gegenseite gelang Zuckrigl nach einer Hereingabe von Robin Dankof sein zweiter Treffer, und Dankof hätte direkt nachlegen können. Eine Hundertprozentige! Zehn Minuten vor Schluss wurde Matondos Treffer nach einem Freistoß wegen Abseitsstellung aberkannt. FCE-Trainer Lüllig riskierte noch einmal alles, mit Nils Kohlbacher beorderte er einen weiteren Angreifer neben Matondo in die Spitze. Eben dieser Kohlbacher traf dann tatsächlich (88.) zum Ausgleich.

KLAUS WIEBE

Eddersheim: Zeaiter, Schmitt, Lang, Bernhardt, Dechert (46. Stoilas/87. Schur), Scholl, Hilser, Kummer, Fließ, Krause (75. Kohlbacher), Matondo – Dietkirchen: Laux, Weis, Müller, Bergs, Meloni, Kratz, Böcher, Leukel, Dankof (87. Schmitz), Zuckrigl, Moritz (80. Mink) – SR: Velten (Laufdorf) – Zuschauer: 200 – Tore: 1:0 Matondo (40.), 1:1 (47.), 1:2 (73.) beide Max Zuckrigl, 2:2 Kohlbacher (88.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare