+
Überragender Spieler des TuS Linter: Torwart René Hahn.

Fußball-Kreisligen A und C2

Überragender René Hahn

Im Sechs-Punkte-Spiel gegen den Abstieg in der Fußball-Kreisliga A Limburg-Weilburg trennten sich der SV Bad Camberg und der TuS Linter 2:2.

SV Bad Camberg – TuS Linter 2:2 (0:1). Als der aus dem Rheingau angereiste und souverän leitende Unparteiische Bertram anpfiff, befand sich auf dem Hartplatz mehr Wasser als im zu trockenen Sommer durch den Rhein geflossen war. Dennoch entwickelte sich ein abwechslungsreiches und spannendes Spiel, das der SVC dominierte. In der 5. Minute landete eine Volleyabnahme Nicolas Möhrings am Innenpfosten, dann in den Armen von TuS-Keeper René Hahn, der der überragende Akteur werden sollte. Überraschend ging Linter (12.) durch Daniel Luksch in Führung. Maximilian Herzog hatte mehrmals den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte aber an René Hahn. Zwei berechtigte Foulelfmeter, von Carlo Schott verwandelt, brachten den SVC in Front. Linters Einwechselspieler Marvin Schnurr gelang (86.) der für den TuS schmeichelhafte Ausgleich. 

Bad Camberg: Eridon Kqiku, Lammers, Kramm, Brandenfels, Hofmann, Kramm, Schott, Friedrich, Bierod, Falkenbach, Möhring, Herzog (Schindler) – Linter: Hahn, Talaska, Six, Baliz, Meister, Luksch, Schlagheck, Breiter, Bieger, Unruh, Jacob (Rein, Hardan, Herber, Schnurr, Hingott, Sattler) – SR: Bertram (Kiedrich) – Tore: 0:1 Daniel Luksch (12.), 1:1 Carlo Schott (73./FE), 2:1 Carlo Schott (76./FE), 2:2 Marvin Schnurr (86.).

Kreisliga C2

Der SV Bad Camberg 2 hat überraschend klar mit 2:6 (2:1) die letzte Punktspielpartie des Jahres in der Fußball-Kreisliga C2 Limburg-Weilburg gegen die SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim 2 verloren. Der Tabellensechste verhalf den Westerwäldern damit zum Sprung von Rang 14 auf zwölf. Es war ein verdienter Gästesieg, der allerdings um ein bis zwei Treffer zu hoch ausgefallen war. Speziell im ersten Durchgang hatte Bad Camberg aus seiner spielerischen Überlegenheit zu wenig gemacht. Als der SVC in der Schlussphase die Abwehr lockerte, konterte die SG ebenso gekonnt wie erfolgreich. – Tore: 1:0 Salah Mohamed (21.), 1:1 Dominik Ruck (30.), 2:1 Christoph Jung (43.), 2:2 Sefa Tural (47.), 2:3 Dorian Morningstar (51.), 2:4 Dominik Ruck (81.), 2:5 Haris Ilemin (84.), 2:6 Dominik Ruck (87.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare