+
Torschütze für seinen SV Elz in Eltville: Adrien Born.

Fußball-Gruppenliga Wiesbaden

Der SV Elz verhagelt Eltville die Meisterfeier

Der SV Elz macht im Abstiegsrennen der Fußball-Gruppenliga Wiesbaden erneut Boden gut. Und noch besser: Mit dem 3:1-Auswärtssieg beim Spitzenreiter muss die  Spvgg. Eltville die Meisterfeier noch einmal verschieben.

Spvgg. Eltville – SV Elz 1:3 (0:2). Unterstützt durch rund 25 Elzer Anhänger reiste der SVE zum Tabellenführer in den Rheingau. Eltville startete druckvoll in die Partie, der SV Elz stand tief und lauerte auf Konter. In der 20. Minute brachte Dennis Dietrich einen Freistoß aus dem Halbfeld scharf vor das Tor, und Adrien Born vollendete per Kopf zum 0:1. Eltville war zwar nach Standards gefährlich, hatte jedoch kein Glück im Anschluss. In der 44. Minute wurde Adrien Born geschickt und vom einheimischen Torwart von den Beinen geholt, und der Schiedsrichter zeigte folgerichtig auf den Elfmeterpunkt. Mustafa Günes übernahm die Verantwortung und verwandelte souverän. Der vermeintliche „Underdog“ lag tatsächlich mit zwei Treffern vorn. In der zweiten Halbzeit startete die Spvgg. wieder druckvoll und kreierte mehrere Chancen. In der 52. Minute fiel der Anschlusstreffer nach einem unglücklichen Querpass. Die Elf von Mehmet Dragusha ließ sich jedoch nicht beirren, und drei Minuten später stellte Dennis Dietrich nach einem langen Ball von Julian Reichwein gekonnt den alten Abstand wieder her. Der Knackpunkt des Spiels war die 75. Minute: Lang musste mit Gelb-Rot den Platz verlassen. Nun rollte Eltville wütende Angriffe und versuchte es mit langen Bällen, aber der SVE brachte das Ergebnis über die Zeit. dd

Elz: Schmitt, M. Born, Reichwein, Häckel, A. Born, Peters, Dragusha, Schlag, Günes, Lüpke, Dietrich (Giedrowicz, Balmert) – Tore: 0:1 Adrien Born (20.), 0:2 Mustafa Günes (44./FE), 1:2 Marvin Kauer (52.), 1:3 Dennis Dietrich (55.) –Gelb-Rot: Christian Lang (75.).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare