Trägt künftig das Trikot des VfR 07 Limburg: Simon Neugebauer.
+
Trägt künftig das Trikot des VfR 07 Limburg: Simon Neugebauer.

Fußball-Kreisoberliga Limburg-Weilburg

VfR 07 Limburg: Mit Simon kommt der zweite Neugebauer

  • Marion Morello
    VonMarion Morello
    schließen

Mit dem 21 Jahre alten Simon Neugebauer hat sich ein Top-Talent aus der Region Limburg-Weilburg kurzfristig dem VfR 07 Limburg angeschlossen. 

Simon Neugebauer, der in der Jugendabteilung des Limburger Traditionsvereins ausgebildet worden war, bevor er sich dem JFV Dietkirchen/Offheim anschloss, wechselt als Vertragsamateur vom Hessenligisten SV Rot-Weiß Hadamar zum Kreisoberligisten an den Stephanshügel. Für die Hadamarer war er in den letzten drei Saisons in der Gruppen- und Hessenliga aktiv.

„Nach drei erfolgreichen Jahren in Hadamar, in denen ich einen Einstieg in den Seniorenfußball auf hohem Leistungsniveau machen durfte, habe ich mich kurzfristig zu einem Wechsel zu meinem Heimatverein entschieden. Zwischenzeitlich habe ich meine schulische und berufliche Ausbildung abgeschlossen, und hier liegt auch in der Zukunft klar mein Fokus“, sagt Simon Neugebauer. Mit dem VfR 07 schließe er sich nun einem ambitionierten Verein und einer Mannschaft an, in der er zahlreiche Mitspieler seit der Jugend kenne und mit ihnen freundschaftlich verbunden sei. „Selbstverständlich freue ich mich auch auf das Trainerteam Thomas Janke und meinen Bruder Markus Neugebauer. Dem SV Rot-Weiß Hadamar mit meinem Bruder Matthias wünsche ich viel Erfolg in der Hessenliga“, so Simon Neugebauer weiter.

Sascha Noth, sportlicher Leiter der „Rothosen“ kommentiert: „Der Wechsel von Simon kam sehr kurzfristig zustande. Im Fußball geht es oft um Vertrauen zur Leistungsfähigkeit von Spielern; diese haben die Verantwortlichen in Hadamar anders eingeschätzt als der Spieler. Wir freuen uns natürlich sehr, einen ehemaligen Jugendspieler von uns wieder zurückzubekommen, zumal wir Simon mit einem sehr hohen Potenzial ausgestattet sehen. Seiner Bitte, kurzfristig einen Vertrag bei uns zu bekommen, haben wir somit gerne entsprochen.“ Cheftrainer Thomas Janke: „Selbstverständlich freue ich mich sehr über einen solchen ungeplanten und hochkarätigen Neuzugang. Simon wird unserer Mannschaft mit seiner Qualität, seinem Einsatz und seinem Erfolgswillen sehr weiter helfen. Was aber genauso wichtig ist: Er passt menschlich super in unsere junge Truppe. Eigentlich kommt er nach Hause!“ roo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare