Fußball-Kreisoberliga 

FC Waldbrunn 2 macht die Heblik-Elf "platt"

Durch den überraschenden 2:1-Erfolg des FC Waldbrunn 2 bei der SG Niedershausen/Obershausen wird es in der Spitzengruppe der Fußball-Kreisoberliga Limburg-Weilburg wieder interessant. 

SG Niedershausen/Obershausen – FC Waldbrunn 2 1:2 (1:2). Die SG legte los wie die Feuerwehr. Florian Klaner scheiterte frei vor dem gegnerischen Tor, der Ball wurde auf der Linie geklärt (3.). Nur zwei Minuten später wurde Marvin Kretschmann im Strafraum gefoult. Den Elfmeter setzte der Gefoulte neben den Kasten, da er bei der Ausführung weggerutscht war. Wiederum zwei Zeigerumdrehungen später gelang der Heimelf die Führung per Kopfball von Patrick Störzel (7.) auf Flanke von Spielertrainer Kamil Heblik. 60 Sekunden später kam Waldbrunn durch eine Direktabnahme von Marius Mühl zum Ausgleich. In der 39. Minute dann die unerwartete Führung für die Westerwälder: Eric Böcher verwertete per Direktabnahme eine Metovic-Ecke. Die Zuordnung in der SG-Hintermannschaft hatte nicht gestimmt. In zweiten Spielhälfte boten die favorisierten Oberlahner eine enttäuschende Leistung. Trotz massig Ballbesitz fiel dem Tabellenzweiten nichts ein, um annähernd Torgefahr zu entwickeln. Die ausschließlich langen Bälle (ohne Abnehmer) verpufften wirkungslos. Auch wenn der FCW nur dreimal auf das Tor von Keeper Steffen Huttarsch schoss, reichte das für den Auswärtssieg. Niedershausen/Obershausen: Huttarsch, Goßmann, Störzel, Fischer, Kretschmann, Abel, F. Klaner, Schaffarz, Jacobs, Heblik (Brusch, Rathschlag, Würz, Fröhlich) – Waldbrunn: Quast, Steinhauer, Form, Türk, E. Böcher, Born, Jede, Ortseifen, Mühl, Metovic, Metternich (Meister, Borbonus, Mendel, Schäfer, Hölzer) – SR: Braun (Butzbach) – Tore: 1:0 Patrick Störzel (7.), 1:1 Marius Mühl (8.), 1:2 Eric Böcher (37.) – Gelb-Rot: Luca Metternich (W./90.) – Zuschauer: 110.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare