+
Auf seinen Tor-Instinkt setzt der FC Waldbrunn auch in Kinzenbach: Thomas Wilhelmy (rechts).

Fußball-Verbandsliga Mitte

FC Waldbrunn: Noch ein Sieg bis zur Pause

  • schließen

Vom Papier her wartet eine lösbare Aufgabe in der Fußball-Verbandsliga Mitte auf den Tabellenzweiten, FC Waldbrunn: Am Sonntag, 15 Uhr, muss das Team aus dem Westerwald bei der SG Kinzenbach (7.) antreten.

Das Hinspiel gegen Kinzenbach hatten die „Blauen“ in der Verbandsliga Mitte klar mit 6:0 gewonnen; das Rückspiel wird sicher deutlich kniffliger. Der RSV Weyer ist an diesem Wochenende spielfrei.

Die Hiobsbotschaft vorweg: Moritz Steinhauer hat sich beim 3:4 gegen den SV Bauerbach am vergangenen Sonntag einen Kreuzbandriss zugezogen und fällt mindestens für den Rest der Saison aus. Gute Besserung! Noch immer fehlen dem FCW zudem die langzeitverletzten Mustafa Metovic (Achillessehnenriss), Nils Egenolf (Bänderriss im Knöchel) und Cornelius Doll. Mit dabei sein wird in Kinzenbach aber wieder Spielertrainer Steffen Moritz, der seine Sperre abgesessen hat. Dessen Prognose: „Das wird sehr schwer für uns. In Kinzenbach haben wir noch nie gewonnen.“ Sein Warnruf sollte in Waldbrunn ernstgenommen werden, schließlich treten die Kinzenbacher mit der Empfehlung eines 3:1-Sieges bei Spitzenreiter FC Gießen 2 an. Daher kommt es nicht von ungefähr, dass Steffen Moritz in den verbleibenden Spielen bis zur Winterpause bescheidenerweise noch auf „wenigstens einen Sieg“ hofft, auch wenn sein Team noch immer Tabellenzweiter ist. Im letzten Punktspiel des Jahres wird der SV Zeilsheim, Steffen Moritz’ Top-Favorit auf den Aufstieg in die Hessenliga, am Sonntag, 1. Dezember, 14 Uhr, zu Gast sein. Den Tabellenführer, FC Gießen 2, hat in der Rückrunde unterdessen so ziemlich niemand mehr auf der Rechnung; im Gegenteil, erwartet man in der Winterpause bei der finanziell vermeintlich angeschlagenen Regionalliga-Reserve einen heftigen Aderlass.

Aufgrund der akuten personellen Situation in und um Fussingen gilt ein (Haupt-) Augenmerk bei den Waldbrunnern auch und vor allem dem Klassenerhalt der 2. Mannschaft in der Kreisoberliga.

Samstag:

FV Breidenbach - SF/BG Marburg

13.30

SV Bauerbach - FC Cleeberg

14.00

VfB Marburg - FV Biebrich

15.30

Sonntag:

Spvgg. Eltville - SSV Langenaubach

14.45

FC Ederbergland - Germ. Schwanheim

14.45

SC Waldgirmes 2 - FC TuBa Pohlheim

14.45

SG Kinzenbach - FC Waldbrunn

15.00

(in Heuchelheim)

SV Zeilsheim - FC Gießen 2

15.30

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare