+
Engagiert an der Seitenlinie: Torsten Kierdorf.

Fußball-Verbandsliga Mitte

FC Waldbrunn: Im Sommer übernimmt Torsten Kierdorf

  • Marion Morello
    vonMarion Morello
    schließen

Die Ära des Spielertrainer-Duos Steffen Moritz/Christian Mehr geht beim Fußball-Verbandsligisten FC Waldbrunn im Sommer zu Ende. Dort übernimmt Torsten Kierdorf.

Unverhofft kommt oft, heißt es so schön. Diesem geflügelten Wort macht jetzt Fußball-Verbandsligist FC Waldbrunn alle Ehre. „Der FC Waldbrunn beendet die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Trainer-Duo Christian Mehr und Steffen Moritz nach der laufenden Saison“, hieß es gestern in einer Pressemitteilung des Westerwald-Vereins.

Christian Mehr werde „ab sofort aus persönlichen Gründen seine Arbeit im Verein niederlegen“ und somit Steffen Moritz „als alleiniger Spielertrainer fungieren“, so weiter. Beide blicken auf eine äußerst erfolgreiche Zeit bei den „Blauen“ zurück, sind mit der 1. Mannschaft in die Verbandsliga aufgestiegen und hielten sich dort fortan prächtig.

In der abgebrochenen Spielzeit 2019/20 führten sie den FCW sogar zur Herbstmeisterschaft und spielten lange um den Aufstieg in die Hessenliga mit. Christian Mehr war neuneinhalb Jahre lang als Spielertrainer im Verein tätig, Steffen Moritz viereinhalb Jahre.

Der Nachfolger im Sommer ist ein Paukenschlag: Torsten Kierdorf, Inhaber der DFB-Elite-Lizenz und DFB-Stützpunkttrainer. Der 44-jährige Oberzeuzheimer, der früher selbst unter anderem bei den Sportfreunden Eisbachtal und in Hadamar gespielt hat, trainierte zuletzt die Hessenliga-Mannschaft des SV Rot-Weiß Hadamar, ehe er nach Querelen mit der Vereinsführung aus freien Stücken seinen Rücktritt erklärt hatte.

Er freut sich auf die Arbeit beim FC Waldbrunn, den er ganz gut kennt, weil er bei den Alten Herren des SV Ellar kickt. „Das ist eine interessante Aufgabe mit jungen Spielern, die man weiterentwickeln kann“, sagt Torsten Kierdorf motiviert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare