1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Waldbrunn, Weyer, Dorndorf: Zu Besuch bei den „Schwergewichten“

Erstellt:

Von: Marion Morello

Kommentare

Die drei Verbandsligisten aus dem NNP-Land.
Die drei Verbandsligisten aus dem NNP-Land. © Vereine/Morello

Der 9. Spieltag der Fußball-Verbandsliga Mitte schickt die drei Vertreter aus dem NNP-Land wieder auf Reisen. Und die könnten wirklich schwieriger kaum sein.

VON MARION MORELLO

Es ist ein bisschen wie an Ostern und Weihnachten, wenn man auf Familien-Rundreise ist: Eigentlich will man gar nicht hin, aber man kommt auch nicht daran vorbei.

SV Niedernhausen – FC Waldbrunn (Sonntag, 15 Uhr, Idsteiner Straße). Das erste von mehreren „Schwergewichten“, mit denen es die Mannschaft von Steffen Rücker und Daniel Erbse in den kommenden Wochen zu tun haben wird. Und es ist inzwischen das Duell der Tabellennachbarn. Der SV Niedernhausen war als einer der Mitfavoriten gestartet, ist jetzt Siebter, aber auf Tuchfühlung zu den Top Drei. Der FC Waldbrunn hat den SVN nach dem erfreulichen 1:0-Sieg gegen die SG Walluf inzwischen sogar überholt, ist Sechster und somit bestes Team aus dem NNP-Land. Steffen Rücker: „Das ist eines der nun folgenden Bonus-Spiele, bei dem keiner von uns etwas erwartet.“ Der FCW wird dennoch mutig zu Werke gehen, seine Chance suchen und nutzen. – Redaktionstipp: 1:1.

FV Biebrich 02 – RSV Weyer (Sonntag, 15 Uhr, Diltheystraße). Nach der Enttäuschung über den Punktverlust in Eltville muss der RSV jetzt wirklich Vollgas geben und sich ein bisschen Hüftspeck für den bevorstehenden Winter anfuttern. Die Mannschaft von Frank Wissenbach ist als „Wundertüte“ bekannt und für jeden Gegner unberechenbar. Darin liegt ihre Stärke. Als Minimalziel gibt der Coach daher „einen Punkt“ an. – Redaktionstipp: 0:3.

FC TuBa Pohlheim – FC Dorndorf (Sonntag, 15 Uhr, Bettenberg). Auch wenn im Hessenpokal das Aus kam, darf die Dorndorfer Mannschaft aus dem Verlauf und ihrem Auftreten Kraft und Motivation für die Punktrunde schöpfen. „Darauf können wir aufbauen und das, was wir gegen Stadtallendorf gut gemacht haben, mitnehmen. Wir wollen punkten“, gibt Spielertrainer Florian Hammel das Ziel vor. Seine Mannschaft war zuletzt ordentlich Berg- und Talbahn gefahren. – Redaktionstipp: 1:3.

Samstag:

FC Ederbergland - FV Breidenbach 14.00

VfB Marburg - SF/BG Marburg 15.30

Sonntag:

VfL Biedenkopf - Spvgg. Eltville 15.00

SV Zeilsheim - SG Kinzenbach 15.00

SV Niedernhausen - FC Waldbrunn 15.00

FV Biebrich - RSV Weyer 15.00

FC TuBa Pohlheim - FC Dorndorf 15.00

SC Waldgirmes 2 - SG Walluf 15.30

Auch interessant

Kommentare