Frauenhandball

TGS Walldorf siegt mit Treffer in den letzten Sekunden

  • schließen

Die TGS Walldorf hat in der Handball-Oberliga Hessen der Frauen zwei weitere wichtige Punkte gewonnen. Am 18. Spieltag setzte sich das Team von Coach Edis Hodzic in einer spannenden Partie gegen den Tabellennachbarn HSG Zwehren/Kassel mit 29:28 (14:16) durch.

Die TGS Walldorf hat in der Handball-Oberliga Hessen der Frauen zwei weitere wichtige Punkte gewonnen. Am 18. Spieltag setzte sich das Team von Coach Edis Hodzic in einer spannenden Partie gegen den Tabellennachbarn HSG Zwehren/Kassel mit 29:28 (14:16) durch.

Von der ersten Minute an war das Spiel mit wechselnden Führungen hart umkämpft. „In der Abwehr haben wir uns ziemlich schwer getan“, berichtet Hodzic. Im zweiten Abschnitt erkämpften sich die Gäste eine zwischenzeitliche Drei-Tore Führung (21:24/47.). Kurz danach erhielt TGS-Akteurin Christel Unnold nach der dritten Zeitstrafe die Rote Karte.

Doch den Walldorferinnen gelang es, sich wieder zu fangen. Großen Anteil daran hatte Stefanie Kopp, die mit drei Treffern in Folge ihr Team zum 25:26 heranführte. In den folgenden Minuten fielen auf beiden Seiten die Tore Schlag auf Schlag. 20 Sekunden vor dem Schlusspfiff erzielten die Gastgeberinnen dann den Siegtreffer zum 29:28. „Meine Mannschaft hat eine tolle Moral und Riesenkampfgeist bewiesen und wichtig Punkte geholt“, freute sich Hodzic über den Erfolg.

Für seine Mannschaft trafen: Schönhaber (7), Hicking (6), Geiß (6/4), Schäfer, Kopp (je 3), Unnold (2), Schulz und Kornhuber.

(vk)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare