+
Kampf am Netz: Die Groß-Karbenerin Jana Achtert (links) gegen zwei Hanauerinnen.

Volleyball

Weiter ohne Punktgewinn

Die Spielerinnen der TG Groß-Karben warten weiterhin auf Zählbares.

Auch gegen Tabellenführer TSV Hanau konnten die Volleyballerinnen der TG Groß-Karben im dritten Heimspiel der Saison nicht punkten, sondern hatten mit 0:3 (11:25, 22:25 und 21:25) das Nachsehen. Da Jahn Kassel beim TV Waldgirmes II, dem nächsten Gegner der TG, ebenfalls 0:3 verlor, bleibt Groß-Karben aufgrund des etwas besseren Satzverhältnisses auf dem neunten und vorletzten Platz der Oberliga Hessen.

In den entscheidenden Phasen der Sätze zwei und drei waren Aufgabe und Annahme der TGlerinnen nicht ganz so druckvoll und präzise wie die ihrer erfahreneren Gegnerinnen, die dazu diagonal und in der Mitte mit einer Qualität aufwarteten, die von Groß-Karben nicht zu kompensieren war.

Die Gastgeberinnen, diesmal mit zehn Spielerinnen im Aufgebot, aber ohne Stamm-Libera Julia Hinterthür, die von Elina Stelten vertreten wurde, fanden gegen den Favoriten anfangs nur schwer in die Partie. Vor allem im Abwehrspiel zeigten sich deutliche Abstimmungsprobleme. So stand es schnell 2:8. Beim 4:12 nahmen Karbenerinnen die nächste Auszeit, die aber auch keine Wirkung hatte.

Der zweite Satz begann wie der erste mit einem raschen 0:2. Dann aber berappelten sich die TG-Frauen und ließen die Gäste nicht davonziehen. Die wurden etwas nervös, machten zwei Fehler nacheinander und plötzlich führte der Vorletzte mit 5:4. Die Führung holten sich die Gäste zwar zurück, es blieb aber ausgeglichen bis zum 17:17. Dann hingen die Gastgeberinnen eine kurze Zeit durch und Hanau setzte sich entscheidend auf 23:17 ab.

Der dritte Satz schien zunächst ein Ebenbild des ersten zu werden. Dank einer guten Aufschlagserie lagen die Hanauerinnen rasch mit 8:1 vorn und führten dann 14:5 und 20:14. Dann startete die TG eine Aufholjagd zum 18:21. Hanau nahm eine Auszeit, danach hatten die Groß-Karbenerinnen zwei unglückliche Aktionen und der Tabellenführer brachte den Sieg sicher nach Hause.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare