„Wenigstens nicht dreistellig“

Eine 64:95-Schlappe musste der MTV Kronberg II in der Basketball-Oberliga Hessen beim Tabellenzweiten BC Wiesbaden hinnehmen. Die deutliche Niederlage hatte Gründe: Ein Großteil der Kronberger

Eine 64:95-Schlappe musste der MTV Kronberg II in der Basketball-Oberliga Hessen beim Tabellenzweiten BC Wiesbaden hinnehmen. Die deutliche Niederlage hatte Gründe: Ein Großteil der Kronberger war direkt zuvor im Regionalliga-Derby der Herren I gegen Eintracht Frankfurt zum Einsatz gekommen und hatte in der Endphase nichts mehr zuzusetzen.

„Zumindest nicht dreistellig verloren“, kommentierte MTV-Coach Miljenko Crnjac die elfte Niederlage und war froh darüber, wie wacker sich seine letzten Aufrechten geschlagen hatten. Bis zur Pause lagen die Gäste aus dem Taunus mit 38:50 zurück, mussten dann aber mit zunehmender Spielzeit dem Kräfteverschleiß Tribut zollen. Crnjac: „Ohne die verletzten Zelic, Schulz, Kazda und Fleischer war nicht mehr drin.“

Am Samstag erwarten Kronbergs Herren II um 19.30 Uhr den Tabellendritten SKG Roßdorf in der Sporthalle der Altkönigschule, gegen den es im Hinspiel am 18. Oktober eine 55:69-Niederlage gab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare