1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Wichtiger Auftaktsieg für Schwalbach

Erstellt:

Von: Volker Hofbur

Kommentare

Sie war an zwei Schwalbacher Punktgewinnen beteiligt: Rebecca von Schilling FOTO: alix nickel
Sie war an zwei Schwalbacher Punktgewinnen beteiligt: Rebecca von Schilling © Alix Nickel

5:4-Erfolg gegen Eintracht Frankfurt - Gelungener Start

Schwalbach -Die U18-Juniorinnen des TC Schwalbach sind optimal in die neue Hessenliga-Saison gestartet und peilen nach dem 5:4-Erfolg gegen Eintracht Frankfurt die Titelverteidigung an. "Ich hoffe, dass es passiert", erklärte der Schwalbacher Trainer Abdi Saleh, der auf den Einsatz seiner Spitzenspielerin Lilly Schultz verzichten musste, die sich nach ihrem absolvierten schriftlichen Abitur eine Woche freigenommen hatte.

"Die Eintracht hat eine sehr gute Mannschaft, hat mit der Nikol Mircheva eine starke Spielerin, die seit Jahren eine harte Konkurrentin von Lilly Schultz bei den Hessenmeisterschaften ist. Das war ein wichtiger Sieg für uns", freute sich Abdi Saleh. In der ersten Einzelrunde sah er eine 2:1-Führung, wobei Annik Freund gegen die Estin Liisa Varul chancenlos war, Alexandra Büchner und Margaryta Malakhova, die wie Daryna Shoshyna aus der Ukraine gekommen und rechtzeitig vor dem Meldeschluss gemeldet worden war, aber deutlich gewannen und ihr Team mit 2:1 in Führung brachten. Auch im zweiten Einzeldurchgang gab es nur Zweisatz-Spiele. Nieke Riebell war gegen Mircheva chancenlos, Daryna Shoshyna gab an Nummer fünf kein Spiel ab und Rebecca von Schilling, die wegen ihres Abiturs nicht so viel trainiert hatte, setzte sich im letzten Einzel durch und sicherte die 4:2-Führung ihres Teams.

Rebecca von Schilling/Alexandra Büchner sicherten den entscheidenden fünften Punkt in einem glatten Zweisatz-Erfolg, ehe das Spitzendoppel Riebell/Freund nach dem verlorenen ersten Durchgang den Satzausgleich im Tiebreak schaffte und dann im Matchtiebreak verlor. "Das war eine gute Leistung", freute sich Saleh, "wir sind dank den beiden Ukrainerinnen und unserer guten zweiten Mannschaft sehr gut aufgestellt und wollen den Titel wieder holen. Der härteste Konkurrent wird BW Wiesbaden werden".

Ergebnisse, Einzel: Nieke Riebell - Nikol Mircheva 0:6 1:6, Annik Freund - Liisa Varul 2:6 1:6, Rebecca von Schilling - Joelle Weigl 6:3 7:5, Alexandra Büchner - Luca Dietz 6:3 6:0, Daryna Shoshyna - Sarah Hamzic 6:0 6:0, Margaryta Malakhova - Daria Rohalova 6:1 6:0. Doppel: Riebell/Freund - Mircheva/Dietz 4:6 7:6 12:14; von Schilling/Büchner - Weigl/Hamzic 6:3 6:2; Shoshyna/Malakhova - Varul/Rohalova 4:6 0:6. Weiter spielten: SC SaFo Frankfurt - MSG TEVC Kronberg/TC Steinbach 1:8, TC Bad Vilbel - MSG Hausen/Lämmerspiel 2:7. vho

Auch interessant

Kommentare