1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Wie die C-Jugend-Mädchen der TSG Oberursel zur Hessenmeisterschaft stürmten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thorsten Remsperger

Kommentare

Rote Rosen für den Hessenmeister: Die C-Jugend der TSGO bejubelt ihren Titelgewinn.
Rote Rosen für den Hessenmeister: Die C-Jugend der TSGO bejubelt ihren Titelgewinn. © Jürgen Streicher

Der TSGO-Nachwuchs schlägt im Finale die HSG Linden mit 34:20. Es war das überragende Ende einer außergewöhnlichen Saison.

Oberursel -Vor gut einem Jahr, als die beeindruckende Erfolgsstory ihren Anfang nahm, mussten die Nachwuchsspielerinnen der TSG Oberursel noch den Wurfkreis selbst einzeichnen und auf Fußballtore zielen. Sie waren aber glücklich darüber, dass sie nach der Sperrung der baufälligen EKS-Sporthalle überhaupt Handball trainieren konnten. In der Saisonvorbereitung trafen sich die Mädchen der Jahrgänge 2007 und 2008 draußen beim SC Eintracht auf einem Kunstrasenplatz, einer Tartanbahn oder dem vereinseigenen Beachfeld.

"Wir mussten ein bisschen kreativ werden", schmunzelt Timon Flach. Mit seinem Vater Roger, seinem Bruder Jonte und dessen Frau Mara hatte er als Trainerteam neben der D- noch die C-Jugend übernommen, "weil so viel Potenzial in der Mannschaft steckte". Und die Flachs, eine Handballerfamilie aus Nieder-Eschbach, sorgten dafür, dass die Talente es abriefen. Die Serie von zwölf Siegen mündete im Herzschlag-Halbfinale gegen die HSG Hungen/Lich (23:22) und zwei Wochen später im Endspiel um die Hessenmeisterschaft gegen die HSG Linden. Das gewannen die TSGO-Mädels nach überragender Leistung vor 250 begeisterten Zuschauern in der Hochtaunushalle völlig souverän mit 34:20.

Zwei Spielerinnen trainieren schon beim DHB-Stützpunkt

Auf den Punkt hatte die Mannschaft um die elffache Torschützin Mathilde Rützel und Tabea Frank (4) - beide trainieren regelmäßig am Stützpunkt des Deutschen Handball-Bundes in Bensheim und haben Chancen auf einen Platz in der Jugendnationalmannschaft - ihre beste Leistung abgerufen. Da in ihrer Altersklasse auf Landesebene Schluss ist, holten die TSGO-Mädels den höchsten Titel, der möglich war. "Die Mädels haben sich das absolut verdient", sagt Timon Flach, "es hat enorm viel Spaß gemacht, das Team auf dieser Reise zu begleiten. Viel Herzblut, Zeit und Motivation sind in diese, auch emotional sehr außergewöhnliche, Saison geflossen."

Die Familie Flach wird die Talente weiter begleiten. Timon nahm mit der C-Jugend am Tag nach dem Hessenfinale schon wieder an der Qualifikationsrunde für die nächste Oberliga-Saison teil. Sein Bruder Jonte trainiert künftig die B-Jugend (mit dem starken Jahrgang 2007), die einen Startplatz in der Oberliga sicher hat. Papa Roger, früher bei der SG Anspach, übernimmt federführend die D-Jugend. Die Torhüterinnen coacht er aber alle. Schließlich war er mal selbst ein Teufelskerl zwischen den Pfosten.

TSGO-C-Jugend: Kalliste Baxmeyer, Alice Chevallereau, Tabea Frank, Jule Gutzeit, Lisa Krmek, Kim Petry, Caro Pfennig, Leonie Reichert, Malin Ried, Mathilde Rützel, Jana Schink, Felina Verzay, Lara Zeitz.

Auch interessant

Kommentare