Fußball-Gruppenliga und Kreispokal

Wieder nichts für den SV Elz - TuS Frickhofen in Runde zwei

 

Gruppenliga Wiesbaden FC Eddersheim 2 – SV Elz 2:1 (1:0).Auf dem  engen Platz   ging es mit ordentlich Tempo los. In der 10. Minute die erste gute SVE-Gelegenheit: Flanke Reichwein, Mohri köpft über das Gehäuse. Die anschließende Ecke verfehlte das Ziel auch nur knapp (10.). Im direkten Gegenzug agierte   Elz etwas inkonsequent, was Alexander Finger ausnutzte und      zum 1:0 einnetzte (11.). Die Elzer spielten mit,      und der FCE überbrückte das Mittelfeld mit schnellen Pässen. Kesqin (Elz/25.) und wieder Schuster (Eddersheim)     hatten die besten Gelegenheiten; sein Treffer wurde aber korrekterweise wegen Abseitsstellung zurückgepfiffen (27.). In der Schlussphase der ersten Hälfte investierte Elz etwas mehr,  vermochte sich  aber   für den Aufwand  nicht zu belohnen. Kurz vor dem Pausenpfiff bewahrte „Goalie“ Wagner sein Team davor, dass der FCE weiter davoneilte (45.). Im zweiten Abschnitt ging es zunächst sehr ausgeglichen zu. Ein Distanzschuss von Benjamin Lübke ging  über das Gehäuse (55.). Das Tempo    blieb     unverändert hoch. Die Dragusha-Elf  wollte mehr, aber ließ in letzter Instanz wieder etwas die Konsequenz     vermissen – und dazu kam noch das Pech. Eine weitere gute Aktion von Lübke traf nur die Latte (71.).  Ein schnell ausgeführter Gegenstoß des FC wurde von Paul Schuster vollendet und brachte den Gastgebern die   2:0-Führung (79.). Die Gelb-Schwarzen  lieferten aber   prompt die Antwort, als Spielertrainer Dragusha einen fein gezirkelten Freistoß direkt zum Anschluss in die Maschen setzte (80.) Die letzten Minuten wurden hektisch, aber die Niederlage war einbetoniert.    höl    

Eddersheim: Vester, Krippner, Silveira Aires (43. Labrazi), Rottenau, Imparato, Azgough, Memoli, Finger, Laura, Schmutzler (39. Zörb-Stach) –      Elz: Wagner, M. Born, Reichwein, Häckel, A. Born, Neis, Kesgin (75. Dragusha), Mohri (65. Frackowiak), Lübke, Koochi, Günes      – Tore: 1:0 Alexander Finger (11.), 2:0 Paul Schuster (79.), 2:1 Mehmet Dragusha (80.) – SR:   Bürkin.

Kreispokal 1. Mannschaften, 1. Runde:

SV Thalheim – TuS Frickhofen 2:4 (1:2).Thalheim begann gut und hatte anfangs zwei gute Möglichkeiten, aber Frickhofen ging wie aus dem Nichts mit 0:1 in Führung. Der SVT ließ sich davon nicht groß beeindrucken und glich durch Konstantinidis aus. Die Heimelf blieb spielbestimmend, aber den Treffer zur Führung machten wieder die Nachbarn. In der zweiten Halbzeit sah es so aus, als sei der   TuS mit dem 1:3 klar auf der  Siegerstraße. Aber die Guckelsberger-Elf kam durch einen Foulelfmeter durch Löbach noch einmal auf 2:3 heran. Kurz vor dem Ende machten die Frickhöfer  nach einem Missverständnis in Thalheims Abwehr     den  4:2-Sieg perfekt und zogen in Runde zwei ein.    sta

Thalheim: Böcher, Andres, Eisinger, Schuy, J. Eichmann, Uyanik, Löbach, Habel, Konstantinidis, Woitzik, D. Melbaum (Zey, Hannappel, Stahl) –  Frickhofen: Martin, Arazay, Kuhn, Altuntas, Tahiri, Tesfai, Jragazpanian, Röder, Jnid, Kaya, Ved. Altuntas (Schwab, Ulbrich, Schmidt) – Tore: 0:1 Tahiri (13.), 1:1 Konstantinidis (18.), 1:2 Tahiri (28.), 1:3 Röder (57.), 2:3 Löbach (67./FE), 2:4 Jragazpanian (82.) – SR:  Horz (Eisenbach) – Zuschauer: 130.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare