Tischtennis

Es wird weiter geschmettert

  • schließen

Es werden einige Gratulanten sein, die heute ein paar Worte mit Irma Fischer austauschen wollen. Da kann ein Tag schon mal schnell vergehen – besonders wenn es der 80. Geburtstag ist.

Es werden einige Gratulanten sein, die heute ein paar Worte mit Irma Fischer austauschen wollen. Da kann ein Tag schon mal schnell vergehen – besonders wenn es der 80. Geburtstag ist.

Vor über sechs Jahrzehnten fing Irma Fischer mit dem Tischtennissport an. Mit ihr und der SKG Frankfurt ging es bis in die damalige Oberliga Südwest, auf diesem hohen Level spielte sie fast ein Vierteljahrhundert.

Doch Erfolge feierte Irma Fischer nicht nur in Punkt- und Pokalspielen. Zwei Titel erreichte sie bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften, im Mixed an der Seite von Erich Arndt. Dazu kam ein zweiter Platz im Doppel mit Anita Kück. Auch in der Altersklasse über 70 Jahre kamen zuletzt noch Podestplätze hinzu. Wie viele Titel sie auf Regional- und Hessen-Ebene erzielte, das ist nicht ganz bekannt . . .

2005 wechselte Irma Fischer von der SKG zum TTC Langen. „Ein Glücksfall für den Verein“, betont der Vorsitzende Gerhard Armer. Wie schon in Frankfurt engagiert sie sich in Langen auch ehrenamtlich und brachte Schwung in die Damen-Sektion des TTC.

Obwohl Irma Fischer ihre Spielerinnenlaufbahn nunmehr langsam ausklingen lässt und nur noch als Ersatz einspringt, freut sie sich aber schon wieder auf die Mannschaftswettbewerbe der Seniorinnen. Zusammen mit Helga Burgdorf möchte sie sich erneut die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften sichern. Viel Glück, Spaß und Erfolg dabei, Irma Fischer!

(fri)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare