+
Wann platzt der (Tor-)Knoten? Robin Dankof (TuS Dietkirchen, rechts), hier mit Zeilsheims Leonardo Bianco (SV Zeilsheim), wartet noch auf seinen ersten Hessenliga-Treffer. Vielleicht klappt’s ja am Samstag gegen den SV Steinbach. Im Hessenpokal-Wettbewerb hat er schon dreimal getroffen.

Fußball-Hessenliga

Wörsdörfer: "Drei Punkte sind unser Ziel"

Am 7. Spieltag der Fußball-Hessenliga empfängt der TuS Dietkirchen am Samstag mit dem SV Steinbach einen Gegner, der bisher zu überraschen wusste. 

VON PATRICK JAHN

TuS Dietkirchen – SV Steinbach (Samstag, 15 Uhr). Das späte 1:2 bei Buchonia Flieden war ohne jeden Zweifel ein ganz bitterer Schlag für den TuS. Thorsten Wörsdörfer, der nach Abpfiff die Rote Karte gesehen hatte – kurioserweise aber nicht gesperrt wurde – meint: „Wir hätten einfach das zweite Tor nachlegen müssen, dann wäre nichts mehr passiert. Die Jungs müssen daran arbeiten, cleverer zu werden. Dennoch war die Leistung absolut in Ordnung.“ Keinen Hehl macht der Übungsleiter daraus, dass im anstehenden Heimspiel gegen Steinbach drei Punkte her sollen: „Wir müssen dieses Spiel gewinnen, damit wir mit zehn Punkten wieder gut positioniert sind.“

Mit dem SV Steinbach kommt ein Verein in die „Auto-Bach-Arena“, der bisher kuriose, aber auch überraschend positive Ergebnisse eingefahren hat. Tabellenplatz sechs mit zehn Punkten hätten die Verantwortlichen in Steinbach vor Saisonstart zu diesem Zeitpunkt in jedem Fall unterschrieben, vor allem wenn man bedenkt, dass die Osthessen rein sportlich in der abgebrochenen Spielzeit mit großer Wahrscheinlichkeit abgestiegen wären. „Das ist ein sehr unangenehmer Gegner, der überraschend gut gestartet ist. Wenn man sich die Ergebnisse betrachtet, ist Steinbach ein Paradebeispiel dafür, dass in der Hessenliga jeder jeden schlagen kann“, sagt „Wörsi“. Was er damit meint, liegt auf der Hand. Die Mannschaft von Trainer Petr Paliatka hat bisher keinen Heimsieg eingefahren, dafür aber all ihre Auswärtspartien gewonnen, darunter auch ein krachendes 4:1 in Baunatal und ein 3:2 beim FC Eddersheim.

„Wir haben ein Heimspiel, deswegen sind die drei Punkte unser Ziel. Mit einer guten Leistung schaffen wir das auch“, ist sich Wörsdörfer sicher. Nachdem im Hessenpokal-Wettbewerb unter der Woche beim SSC Juno Burg der Kader kräftig durchgemischt worden war, könnte es in der Aufstellung durchaus Überraschungen geben. Klappt es mit dem erhofften „Dreier“, hätte der TuS mehr Punkte auf dem Konto als zum gleichen Zeitpunkt der Vorsaison. Redaktions-Tipp: 3:1.

Samstag:

KSV Baunatal - FC Eddersheim

14.30

FC Erlensee - SGB Fulda-Lehnerz

15.00

TuS Dietkirchen - SV Steinbach

15.00

SC Waldgirmes - Hessen Dreieich

15.00

Hünfelder SV - SV Zeilsheim

15.00

FC Hanau 93 - Viktoria Griesheim

15.00

Sonntag:

VfB Ginsheim - Buchonia Flieden

15.00

Rot-Weiß Walldorf - Türk Gücü Friedberg

15.00

SV Neuhof - SV RW Hadamar

15.00

FV Bad Vilbel - FSV Fernwald

17.00

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare