Darmstadt sucht Ersatz für Gündüz

Nach der schweren Knieverletzung von Neuzugang Selim Gündüz sucht Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 eine Verstärkung für die Außenbahn.

Nach der schweren Knieverletzung von Neuzugang Selim Gündüz sucht Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 eine Verstärkung für die Außenbahn. „Wir sondieren den Markt und sind mit Augen und Ohren ganz weit offen unterwegs”, sagte Trainer Dirk Schuster am Donnerstag. Der 24 Jahre alte Deutsch-Türke, der erst Ende August verpflichtet worden war, zog sich vergangene Woche im Training einen Teilriss des vorderen Kreuzbandes zu, soll kommende Woche operiert werden und fällt danach voraussichtlich mehrere Monate aus.

Für das Heimspiel am Samstag gegen den SV Sandhausen (13.00 Uhr/Sky) ist zudem der Einsatz der beiden defensiven Mittelfeldspieler Yannick Stark und Slobodan Medojevic fraglich. Stark bereitet die Bauchmuskulatur Probleme, bei Medojevic ist es die Fußsohle. Wilson Kamavuaka und der vom FC Augsburg ausgeliehene Tim Rieder wären mögliche Alternativen, wie Schuster sagte. Für Angreifer Felix Platte, der sich in der Vorbereitung eine Syndesmoseverletzung zugezogen hat, käme ein Einsatz noch zu früh. „Er ist noch nicht soweit, absolviert noch Aufbautraining fern der Mannschaft”, sagte Schuster.

Sandhausen steht derzeit auf Rang 17, laut Schuster hat sich die Mannschaft in den vergangenen Spielen jedoch unter Wert geschlagen. Sie habe „sehr gutes Zweitliga-Format”, sei sehr kampfstark und könne im System sehr flexibel spielen. Sein Team wolle den Weg weitergehen, den es mit dem guten Saisonstart mit vier Siege in fünf Spielen eingeschlagen habe. „Dabei kommt es auf die richtige Einstellung auf den Gegner an”, sagte Schuster. „Ich erwarte ein ganz enges, kampfbetontes Spiel, bei dem sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe begegnen werden.”

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare