1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Formel 1: Verstappen kontert Leclerc mit Wahnsinns-Endspurt im Sprintrennen

Erstellt:

Von: Alexander Kaindl

Kommentare

Max Verstappen (l.) war im Sprintrennen von Imola zu schnell für Charles Leclerc.
Max Verstappen (l.) war im Sprintrennen von Imola zu schnell für Charles Leclerc. © Motorsport Images / Imago

Die Formel 1 ist am Wochenende zu Gast in Imola. Am Samstag stand das Sprintrennen an - Verstappen gewann knapp vor Leclerc. Der Live-Ticker zum Nachlesen.

Formel 1: Sprintrennen von Imola - Der Endstand

1 Verstappen2 Leclerc3 Perez4 Norris
5 Sainz6 Ricciardo7 Magnussen8 Bottas
9 Alonso10 Schumacher11 Vettel12 Russell
13 Tsunoda14 Hamilton15 Stroll16 Ocon
17 Albon18 Gasly19 LatifiDNF Zhou

FINISH: Und das war‘s! Verstappen gewinnt vor Leclerc und Perez. Sainz wird Vierter - Red Bull und Ferrari teilen sich also die ersten vier Plätze. Das hat Spaß gemacht, viel Action und starkes Racing im Sprint!

21/21: Die letzte Runde läuft und Max Verstappen wird hier dank seines Wahnsinns-Endspurts gewinnen!

20/21: Und dann ist es passiert, blitzsauberes Manöver von Verstappen! Wunderbares Racing des Niederländers, er fährt hier am Limit. Leclerc will kontern, aber er kommt nicht hinterher!

19/21: 0,3 Sekunden Rückstand, Verstappen sitzt Leclerc im Genick. Der Niederländer holt alles raus gegen seinen Konkurrenten, den er ja schon seit Kart-Zeiten kennt.

Formel 1: Sprintrennen JETZT live - Leclerc und Verstappen liefern sich packendes Duell

18/21: Das wird ganz eng, Verstappen ist im DRS-Fenster! 0,7 Sekunden beträgt der Rückstand nur noch, der Weltmeister jagt seinen Herausforderer! Das werden noch knallharte drei Runden.

16/21: Die letzten Runden laufen hier, Verstappen kommt nochmal näher. Rückstand auf Leclerc jetzt weniger als eine Sekunde.

14/21: Sainz gibt hier weiter Vollgas, ist mittlerweile schon Fünfter. Leclerc brennt vorne währenddessen die schnellste Runde in den Asphalt. Die Mercedes fahren weiter hinterher.

9/21: Leclerc ist eine gute Sekunde vor Verstappen. Läuft sein Ferrari hier weiter so rund, dann rast der Monegasse dem ersten Sprint-Sieg in dieser Saison entgegen. Dafür gibt es acht Zusatzpunkte.

7/21: Sainz zieht an Alonso vorbei - das lieben die Tifosi hier natürlich! Lautstarker Jubel von den Tribünen.

5/21: Ein Viertel des Sprintrennens ist fast vorbei, noch haben die Fans hier nicht viel Speed gesehen. Aber jetzt geht es wieder los! Leclerc macht Tempo, Verstappen kann nicht folgen. Unglaublich, wie stark dieser Ferrari in der neuen Saison ist.

3/21: Der Alfa von Zhou ist mittlerweile abtransportiert. Gleich kann es hier weitergehen. Sebastian Vettel hat seinen neunten Platz übrigens gehalten, Mick Schumacher hat sich um einen Rang verbessert. Die beiden Mercedes sind schon fast historisch weit hinten - 12 und 15 für die Silberpfeile.

Formel 1: Sprintrennen JETZT im Live-Ticker - Leclerc zieht sofort an Verstappen vorbei

START: LECLERC ZIEHT DIREKT AN VERSTAPPEN VORBEI! Super Start vom Ferrari-Piloten. Hinten hat es dann gekracht, ein Alfa Romeo ist raus - es gibt sofort ein Safety Car. Bei Verstappen gab es beim Start wohl Probleme beim Schalten, deshalb fehlte ihm das Tempo.

16.31 Uhr: Die Einführungsrunde läuft ...

16.27 Uhr: Gleich geht es hier los!

Update vom 23. April, 15.55 Uhr: Mercedes meldet sich zurück! George Russell hat bei der Generalprobe für den ersten Sprint der Formel-1-Saison überraschend die Bestzeit erzielt. Der Engländer benötigte in Imola für seine beste Runde im zweiten freien Training 1:19,457 Minuten.

Die nackten Rundenzeiten hinterließen allerdings Fragezeichen. Die Teams testeten unterschiedliche Reifen und Programme, besonders die Spitzenrennställe Ferrari und Red Bull schienen es weniger auf eine schnelle Runde anzulegen. Rang zwei ging dennoch an den Mexikaner Sergio Perez im Red Bull (+0,081 Sekunden), Dritter beim Ferrari-Heimspiel wurde der umjubelte WM-Spitzenreiter Charles Leclerc (Monaco/+0,283). Rekordweltmeister Lewis Hamilton (England) im zweiten Mercedes folgte auf Rang vier (+0,535). Zur Einordnung: Im Qualifying am Freitag hatten die Silberpfeile nur die Startplätze elf und 13 für den Sprint erreicht. Erstmals seit dem Großen Preis von Japan 2012 verpassten damit beide Mercedes das Q3.

Update vom 23. April, 15.30 Uhr: Die Formel 1 in Imola! In einer Stunde geht es hier los mit dem Sprintrennen. 36 Punkte sind zu vergeben, die ersten acht Fahrer ergattern die begehrten Zusatzzähler. Der Sieger bekommt acht, danach gibt es pro Platzierung einen weniger.

Formel 1: Sprintrennen heute im Live-Ticker - 36 Punkte in Imola zu vergeben

Erstmeldung vom 23. April, 15.21 Uhr: Imola - Im ersten Sprintrennen (Regeln im Überblick) der Formel-1-Saison muss WM-Spitzenreiter Charles Leclerc in die Rolle des Verfolgers. Der 24 Jahre alte Monegasse wird an diesem Samstag (16.30 Uhr/RTL und Sky) von Position zwei aus im Ferrari beim Heimspiel der Scuderia starten. In der Qualifikation am Freitag hatte er sich Weltmeister Max Verstappen geschlagen geben müssen, als sich der 24 Jahre alte Niederländer im Red Bull mit deutlichem Vorsprung die Pole schnappte.

Platz drei war an Lando Norris im McLaren in einer chaotischen K.o.-Ausscheidung gegangen vor Mick Schumachers Haas-Teamkollegen Kevin Magnussen. Ebenfalls aus den Top Ten darf Sebastian Vettel im Aston Martin starten. Mick Schumacher befindet sich als Zwölfter zwischen dem völlig enttäuschenden Mercedes-Duo mit Rekordchampion Lewis Hamilton auf Rang 13 und George Russell auf Platz elf.

Der Ausgang des Spintrennens, bei dem der Sieger neuerdings acht Punkte bekommt, wird dann über die Startaufstellung für den Großen Preis der Emilia Romagna (alle TV-Informationen zum Wochenende in Imola) am Sonntag in Imola entscheiden. (akl)

Auch interessant

Kommentare