+
Die Chicago Blackhawks um den deutschen Nationalspieler Dominik Kahun (r) gewannen gegen die St. Louis Blues.

Kahun-Vorlage bei Chicago-Sieg - Blackhawks mit NHL-Rekord

Eishockey-Nationalspieler Dominik Kahun und die Chicago Blackhawks haben nach Verlängerung gewonnen und einen Startrekord in der nordamerikanischen Profiliga aufgestellt.

Eishockey-Nationalspieler Dominik Kahun und die Chicago Blackhawks haben nach Verlängerung gewonnen und einen Startrekord in der nordamerikanischen Profiliga aufgestellt.

Beim 4:3 (2:0, 0:1, 1:2, 1:0) gegen die St. Louis Blues mussten die Blackhawks zum fünften Mal in Serie in die Extraspielzeit. Die New York Rangers (4) hielten zuvor den Rekordwert. Alex DeBrincat traf mit seinem zweiten Tor des Tages zum 4:3. Kahun bereitete beim dritten Erfolg das 1:0 mit seiner dritten Vorlage in seiner Premieren-Spielzeit durch Artem Ansimow (12. Minute) vor.

Ohne Tom Kühnhackl und Torhüter Thomas Greiss verloren die New York Islanders deutlich mit 2:5 (0:3, 2:0, 0:2) bei den Nashville Predators. Kühnhackl stand nicht im Kader der Islanders, Greiss saß auf der Bank. Auch Torwart-Kollege Philipp Grubauer musste das 2:3 (2:0, 0:1, 0:1, 0:1) seiner Colorado Avalanche nach Verlängerung gegen die Calgary Flames von der Bande aus ansehen.

Zuvor gewannen Leon Draisaitl und Tobias Rieder mit den Edmonton Oilers erstmals in der neuen NHL-Spielzeit. Bei den New York Rangers gelang dem Team des deutschen Duos ein 2:1 (1:1, 0:0, 1:0)-Erfolg. Draisaitl bereitete den Siegtreffer von Oilers-Kapitän Connor McDavid (47.) mit seinem zweiten Saison-Assist vor.

Mannschaft der Stunde bleiben die Toronto Maple Leafs, die mit 4:2 bei Stanley-Cup-Champion Washington Capitals gewannen. Torontos Star Auston Matthews erzielte bereits seinen zehnten Saisontreffer. Der 21-Jährige ist der 15. Profi der NHL-Geschichte, der nach sechs Spielen zehn Tore oder mehr auf dem Konto hat.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare