1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Mercedes-Teamchef: Hamilton „viel mehr als nur ein Fahrer“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Stammkraft
Lewis Hamiltons aktueller Kontrakt ist bis nach der Saison 2023 gültig. © Carlos Perez Gallardo/Reuters Pool via AP/dpa

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff denkt vor den Gesprächen über eine Vertragsverlängerung mit Lewis Hamiltons über dessen Job als Fahrer hinaus.

Mexiko-Stadt - „Auch wenn wir nicht über ein Karriereende sprechen, ist es auch wichtig über eine Rolle als Botschafter für Mercedes zu reden“, sagte Wolff beim Großen Preis von Mexiko und betonte: „Er ist für uns viel mehr als nur ein Fahrer.“

Hamilton hatte jüngst betont, dass er einen neuen mehrjährigen Vertrag anpeilt. Der mittlerweile siebenmalige Weltmeister war 2007 in die Formel 1 eingestiegen, seit 2013 fährt er für Mercedes und wurde dort mit seinen Titeln und vor dem Rennen in Mexiko 103 Siegen sowie ebenso vielen Pole Positionen zum erfolgreichsten Piloten der Motorsport-Königsklasse. Nur Michael Schumacher gewann auch siebenmal die WM, feierte aber unter anderem weniger Grand-Prix-Erfolge.

Hamiltons aktueller Kontrakt ist bis nach der Saison im nächsten Jahr gültig. „Wir haben noch nicht mit den Gesprächen begonnen. Wir wollen erstmal die Saison zu Ende bringen und dann eine ruhige Zeit im Winter finden. Letztes Mal hat es auch in den Winterferien begonnen und zwei Monate gedauert“, sagte Wolff.

Wegen des Alters von Hamilton - der Brite wird Anfang Januar 38 Jahre alt - macht sich Wolff auch keine Sorgen. Er verwies unter anderem auf Fernando Alonso, der mit 41 Jahren weiter starke Leistungen in der Formel 1 zeigt oder American-Football-Giganten Tom Brady, der mittlerweile 45 Jahre alt ist. Zudem machte Wolff deutlich, dass die Entscheidung für eine Fortsetzung der Karriere von Hamilton bei den Silberpfeilen praktisch ganz in dessen Hand liegt und er keine Konkurrenz fürchten müsse. „Es ist zu 100 Prozent sein Sitz“, sagte Wolff. dpa

Auch interessant

Kommentare