+
Antonio Brown wurde von den New England Patriots entlassen.

NFL-Ticker

Paukenschlag:New England Patriots entlassen Antonio Brown

  • schließen

Was passiert in der NFL? Alle News, Spielerwechsel, Ergebnisse und Ereignisse im NFL-Ticker.

Update, 21.September, 7.45 Uhr: Paukenschlag in der NFL. Antonio Brown, der erst kürzlich von den New England Patriots verpflichtet wurde, ist wieder Free Agent. Das Team um Superstar Tom Brady entlässt den Receiver wieder. Brown spielte lediglich ein Spiel für die Patriots.

Update, 20. September, 16.31 Uhr: Beginn von Week 3 setzten sich die Jacksonville Jaguars etwas überraschend mit 20:7 bei den Tennessee Titans durch.

Update, 17. September, 18.10 Uhr: Quarterback Ben Roethlisberger von den Pittsburgh Steelers hat sich beim Spiele gegen die Seattle Seahawks so schwer verletzt, dass die Saison für ihn beendet ist. Das bestätigten die Steelers. Roethlisberger zog sich eine Verletzung am rechten Ellbogen zu und muss operiert werden. Für ihn wird jetzt Mason Rudolph als Quarterback für die Steelers agieren.

Update, 16. September, 17.11 Uhr: Schlechte Nachrichten für Drew Brees und die New Orleans Saints. Der Quarterback ist so schwer am Daumen der Wurfhand verletzt, dass er operiert werden muss, wie NFL-Network-Insider Ian Rapoport und ESPN-Insider Adam Schefter berichteten. Damit fällt Brees wohl wochenlang aus - ein herber Rückschlag die Saints.

Update, 16. September, 15.11 Uhr: Nach der 0:43-Niederlage gegen die New England Patriots haben die Dolphins bereits 102 Punkte nach zwei Spielen zugelassen. So schlecht waren bisher lediglich die New Orleans Saints im Jahre 1973.

Update, 14. September, 13.34 Uhr: Die NFL sperrt Antonio Brown nicht wegen dem Vorwurf der Vergewaltigung. Der Spieler kann damit im Spiel der Patriots gegen die Dolphins eingesetzt werden. Die Liga untersucht den Fall aber und wird in der kommenden Woche beide Seiten anhören.

Update, 13. September, 10.13 Uhr: Fehlstart für Cam Newton und seine Panthers. Gegen Tampa Bay gab es eine überraschende 14:20-Niederlage. Damit startet der ehemalige MVP mit zwei verlorenen Spielen in die Saison.

Update, 12. September, 14.39 Uhr: Der nächste Spieltag in der NFL steht an. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag eröffnen die Carolina Panthers und die Tampa Bay Buccanneers die Week 2. Beide Mannschaften verloren den Auftakt und wollen den kompletten Fehlstart verhindern. Carolina geht als Favorit in die Partie.

Update, 11. September, 9.18 Uhr: Antonio Brown schreibt weiter negative Schlagzeilen. Wie mehrere US-Medien berichten, stehen Vergewaltigungsvorwürfe im Raum. Der Spieler soll seine damalige Fitnesstrainerin in den Jahren 2017 und 2018 sexuell belästigt und sogar vergewaltigt haben. Dem Sender ESPN liegt eine Kopie der Anklageschrift vor. Brown wies durch seine Anwälte alle Anschuldigungen zurück, die sexuellen Handlungen sollen einvernehmlich gewesen sein. Sein neuer Club, die New England Patriots, bestätigten die Kenntnisnahme der Vorwürfe, gaben aber keinen weiteren Kommentar ab.

Update, 10. September, 18.53 Uhr: Die New England Patriots müssen in ihrem Roster Platz für Antonio Brown schaffen. Das Team aus Boston hat nun zwei Spieler entlassen. Gegen müssen Safety Obi Melifonwu und Tight End Lance Kendricks.

NFL: Antonio Brown geht zu New England Patriots

Update, 09. September, 16.06 Uhr: Antonio Brown provozierte über mehrere Wochen seinen Rauswurf bei den Oakland Raiders, zu denen er von den Pittsburgh Steelers getradet worden war. Der Receiver war nach seiner Entlassung dann nur ganze sechs Stunden arbeitslos, dann gab ESPN bekannt, dass er einen Vertrag bei den New England Patriots unterschreibt.

Mehrere Stimmen werden nun laut, dass Antonio Brown nie vorhatte, ein Spiel für die Raiders zu absolvieren. Die Steelers wollten Brown damals nicht zu einem direkten Konkurrenten abgeben und lehnten deshalb das Angebot der Patriots ab. Nun unterschrieb er also über einen Umweg beim Team um Quarterback Tom Brady.

Update, 23. August, 21.44 Uhr: Großes Pech für Equanimeous St. Brown von den Green Bay Packers. Der deutschstämmige Wide Receiver zog sich eine Knöchelverstauchung zu. Seine Ausfallzeit beträgt vier bis sechs Wochen. Den Start der neuen NFL-Saison wird er definitiv verpassen.

Update, 22. August, 18.36 Uhr: Patrick Chung, Safety von den New England Patriots, soll wegen Kokain-Besitzes angeklagt erden, wie Tom E. Curran von "NBC Sports Boston" berichtet. Der Spieler muss am 28. August vor Gericht, ihm drohen bis zu sieben Jahre Haft. Die Patriots gaben bekannt, dass sie über den Vorfall informiert sind.

Antonio Brown: Posse um Helm geht weiter

Update, 20. August, 17.20 Uhr:  Die Posse um den Helm von Antonio Brown geht weiter. Nachdem er mit einer Beschwerde bei der NFL gescheitert war, legt er nun eine neuerliche Beschwerde vor. Damit will er eine einjährige Übergangsphase erreichen, in der er seinen alten Helm weiter tragen darf.

Update, 19. August, 10.16 Uhr: Ergebnisse der Pre-Season: Buffalo Bills - Carolina Panthers 27:14, Chicago Bears - New York Giants 13:32, Miami Dolphins - Tampa Bay Buccaneers 14:16, Cleveland Browns - Indianapolis Colts 21:18, New England Patriots - Tennessee Titans 22:17, Kansas City Chiefs - Pittsburgh Steelers 7:17, Detroit Lions - Houston Texans 23:30, Dallas Cowboys - Los Angeles Rams 14:10, New Orleans Saints - Los Angeles Chargers 19:17, Seattle Seahawks - Minnesota Vikings 19:15.

Update, 14. August, 12.07 Uhr: Spieler Rishard Matthews beendet seine Karriere, nachdem er von den New Orleans Saints entlassen wurde. Anschließend holt er zum Rundumschlag aus und kritisiert die alles rund um die NFL schwer. Auf seinem privaten Instagram-Account warf er der Liga unter anderem Gehirnwäsche und Rassismus vor. Mitspieler, Fans und Bekannte bekamen ebenfalls heftige Worte zu hören.

Update, 13. August, 10.08 Uhr: Oren Burks, Linebacker der Green Bay Packers, hat sich im ersten Pre-Season-Spiel schwer verletzt. Laut "ESPN"-Reporter Rob Demovsky zog er sich einen Brustmuskelriss zu. Ihm droht das Saisonaus.

Update, 12. August, 17.41 Uhr:  Dak Prescott lehnt ein Angebot zur Vertragsverlängerung der Dallas Cowboys ab. Der neue Vertrag hätten ihm ein Jahresgehalt von 30 Millionen Dollar eingebracht, wie Michael Lombardi von "The Athletic" berichtet. Mit dem Quaterback sollen die Gespräche aber weit fortgeschritten sein.

Running Back Back Ezekiel, der noch zwei Spielzeiten in Dallas unter Vertrag steht, versucht derzeit, sich einen neues Arbeitspapier zu erstreiten. Receiver fordert für die Verantwortlichen des Clubs zu viel Geld für eine Verlängerung.

NFL: Ergebnisse aus der Pre-Season

Update, 11. August, 16.20 Uhr:  Ergebnisse der Pre-Season: Kansas City Chiefs - Cincinnati Bengals 38:17, Oakland Raiders - Los Angeles Rams 14:3, San Francisco 49ers - Dallas Cowboys 17:9

Update, 10. August, 10.00 Uhr: Superstar Antonio Brown hat gedroht seine Karriere zu beenden, wie Adam Schefter von ESPN berichtet. Grund dafür ist, dass Brown nicht mehr mit dem Helmauflaufen darf, den er bereits seit zehn Jahren trägt. Der Spieler habe daraufhin scheinbar versucht, dass die NFL seinen Helm doch noch genehmigt. Eine Entscheidung ist im Laufe der nächsten Woche zu erwarten. Mit den neuen Helm-Modellen ist Brown nicht zufrieden, da ihm die Sicht zu schlecht ist.

Detroit Lions: Wide Receiver Jermaine Kearse  hat sich schwer verletzt

Update, 9. August, 16.06 Uhr: Schock für die Detroit Lions. Wide Receiver Jermaine Kearse hat sich im ersten Spiel der Pre-Season, gegen die New England Patriots, schwer verletzt. Er zog sich einen Beinbruch zu und verletzte sich außerdem am Knöchel. Der 29-Jährige erlitt die Verletzung bei einem Blockversuch, bei dem er sich das linke Bein verdrehte. Die Verletzung bedeutet wohl das Saison aus für den Receiver - sogar ein Karriereende könnte drohen.

Update, 8. August, 16.50 Uhr: Aaron Rodgers, Quarterback der Green Bay Packers, kritisiert seinen Head Coach Matt LaFleur. Grundsind die gemeinsamen Trainingseinheiten mit einem anderen Team, die Rodgers nicht förderlich findet und dies auch öffentlich mitteilt. LaFleur ist aber ein großer Fan dieser Trainingseinheiten und will es definitiv wiederholen. Es knirscht also zwischen dem Superstar der Packers und dem Coach, noch bevor die Saison überhaupt angefangen hat.

NFL: Erfolgswelle aus den USA nach Europa rübergeschwappt

Erstmeldung, 8. August, 16.46 Uhr: Die NFL begeistert die Massen nicht nur in den USA, auch in Europa begeistern sich viele Menschen für den Sport. Die Saison 2019 verspricht Spannung, denn der Titelkampf ist völlig offen. Vorjahressieger New England Patriots, mit Quarterback Tom Brady, will wieder in den Super Bowl, aber auch einige andere Teams haben große Ambitionen.

Der Super Bowl, in dem die Gewinner der AFC und der NFC aufeinandertreffen, findet im Februar statt. Im August startet erst einmal die Pre-Season, in der die Mannschaften ihre Form testen und sich auf die Saison, die im September mit dem Spiel Chicago Bears gegen Green Bay Packers startet, vorbereiten.

(smr)

Lesen Sie auch:

Super Bowl: Wir erklären euch die Regeln des American Football

Ihr seid auf einer Super-Bowl-Party eingeladen, habt aber eigentlich überhaupt keinen Plan, wie American Football funktioniert? Keine Panik! Wir fassen für euch die Grundregeln anschaulich zusammen.

Hier treffen sich in Frankfurt die Football-Fans zum Super Bowl gucken

Das Endspiel der amerikanischen Football Liga, der Super Bowl, in der Nacht zum kommenden Montag lockt hierzulande immer mehr Menschen vor die Bildschirme. Da fliegt sogar in einer typischen Eintracht-Kneipe wie in der Gaststätte "Zur Kutscherklause" auf einmal das ovale Leder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare