+
Fans der Oakland Raiders.

American Football

NFL-Showdown: So erreichen die Oakland Raiders doch noch die Play-Offs

  • schließen

Was passiert in der NFL? Alle News, Spielerwechsel, Ergebnisse und Ereignisse im NFL-Ticker.

Update, 27.12.2019, 7.34 Uhr: Die Oakland Raiders können tatsächlich noch die Play-Offs erreichen. Dafür muss aber einiges zusammenkommen. Neben einem eigenen Sieg gegen die Denver Broncos müssen die Houston Texans die Tennessee Titans schlagen, die Baltimore Ravens müssen gegen die Pittsburgh Steelers gewinnen und die Indianapolis Colts müssen die Jacksonville Jaguars besiegen.

Update, 23.12.2019, 9.29 Uhr: Die Dallas Cowboys werden sich in dieser Saison vermutlich nicht für die Play-Off qualifizieren. Im "Endspiel" um den Sieg in der Division gib es eine bittere Niederlage gegen die Philadelphia Flyers. Am letzten Spieltag kann sich Dallas zwar noch für die Play-Offs qualifizieren, dafür muss aber ein eigener Sieg und eine  gleichzeitige Niederlage der Flyers her.

NFL: Drew Brees mit neuem Rekord

Update, 17.12.2019, 8.25 Uhr: Drew Brees von den New Orleans Saints ist nun neuer Rekordhalter bei den Touchdown-Pässen in der NFL. Er überholte beim Sieg gegen die Indianapolis Colts Payton Manning. Insgesamt steht Brees nun bei 541 Touchdown-Pässen, Manning bei 539. Dritter ist Tom Brady mit 538 Pässen.

Update, 16.12.2019, 10.01 Uhr: Die Ergebnisse von Week 15 in der NFL:

Baltimore Ravens - New York Jets 42:21

Cincinnati Bengals - New England Patriots 13:34

Green Bay Packers - Chicago Bears 21:13

Tennessee Titans - Houston Texans 21:24

Kansas City Chiefs - Denver Broncos 23:3

New York Giants - Miami Dolphins 36:20

Washington Redskins - Philadelphia Eagles 27:37

Carolina Panthers - Seattle Seahawks 24:30

Detroit Lions - Tampa Bay Buccaneers 38:17

Oakland Raiders - Jacksonville Jaguars 16:20

Arizona Cardinals - Cleveland Browns 38:24

Los Angeles Chargers - Minnesota Vikings 10:39

San Francisco 49ers - Atlanta Falcons 22:29

Update, 12.12.2019, 16.24 Uhr: Folgende Partien stehen in Week 15 an:

Baltimore Ravens (11-2) - New York Jets (5-8)

Cincinnati Bengals (1-12) - New England Patriots (10-3)

Green Bay Packers (10-3) - Chicago Bears (7-6)

Tennessee Titans (8-5) - Houston Texans (8-5)

Kansas City Chiefs (9-4) - Denver Broncos (5-8)

New York Giants (2-11) - Miami Dolphins (3-10)

Washington Redskins (3-10) - Philadelphia Eagles (6-7)

Carolina Panthers (5-8) - Seattle Seahawks (10-3)

Detroit Lions (3-9-1) - Tampa Bay Buccaneers (6-7)

Oakland Raiders (6-7) - Jacksonville Jaguars (4-9)

Arizona Cardinals (3-9-1) - Cleveland Browns (6-7)

Los Angeles Chargers (5-8) - Minnesota Vikings (9-4)

San Francisco 49ers (11-2) - Atlanta Falcons (4-9)

Pittsburgh Steelers (8-5) - Buffalo Bills (9-4)

New Orleans Saints (10-3) - Indianapolis Colts (6-7)

NFL: Panthers entlassen Trainer

Update, 4.12.2019, 12.50 Uhr: Die Carolina Panthers haben Trainer Ron Rivera entlassen. Damit reagieren sie auf den sportlichen Misserfolg der vergangenen Wochen. Der Coach trainierte die Panthers seit 2011 und erreichte 2016 den Super Bowl, der aber gegen die Denver Broncos verloren wurde.

Update, 2.12.2019, 16.13 Uhr: Rückschlag für Tom Brady und die New England Patriots um Kampf um Rang eins in der AFC. Bei den Houston Texans gab es eine 22:28-Pleite. Die Texans um Quarterback Deshaun Watson hatten das Spiel über die gesamte Dauer im Griff und führten zwischenzeitlich sogar mit 28:9. Erst als das Spiel entschieden war, kamen die Patriots noch zu zwei Touchdowns. 

Update, 1.12.2019, 9.04 Uhr: Terrelle Pryor, Ex-Spieler der Jacksonville Jaguars, ist in der Nacht auf Sonntag in einem Gebäude in Pittsburgh niedergestochen worden, wie amerikanische Medien berichten. In einer Not-Operation konnte er stabilisiert werden. Was genau passierte ist noch unklar. Die Polizei nahm im Zusammenhang mit der Tat eine Frau fest. Seit September ist Pryor Free Agent. 

Update, 29.11.2019, 13.55 Uhr: Bitterer Abend für die Dallas Cowboys. Im Heimspiel gegen die Buffalo Bills setzte es eine 15:26-Niederlage. Die Bills dominierten die Partie über weite Strecken und der Erfolg geriet nie wirklich in Gefahr. Cowboys-Auarterback Dak Prescott und Kicker Brett Maher erwischten einen rabenschwarzen Tag. Maher verpasste drei Field-Goals und dürfte keine Zukunft mehr in Texas haben. Die Bills um Quarterback Allen haben nach dem Sieg beste Chancen auf die Post-Season.

Die weiteren Ergebnisse:

Atlante Falcons - New Orleans Saints 18:26

Detroit Lions - Chicago Bears 20:24

Update, 28.11.2019, 10.05 Uhr: Die Thanksgiving-Spiele stehen an und vor allem die Dallas Cowboys stehen unter Druck. Vor dem Heimspiel gegen die Buffalo Bills stehen die Texaner zwar an der Spitze ihrer Division, haben aber die Philadelphia Eagles im Nacken und nur eine 6-5-Bilanz. Gerade gegen Gegner mit einem positiven Record enttäuschen die Cowboys in der laufenden Saison. Mit den Bills (8-3) kommt ein heißer Play-Off-Kandidat nach Dallas, der den Cowboys das Fest verderben will. 

NFL: Thanksgiving-Spiele stehen an

Update, 27.11.2019, 14.12 Uhr: An Thanksgiving finden in den USA jedes Jahr Spiele der NFL statt. Traditionell spielen an diesem Tag immer die Detroit Lions und die Dallas Cowboys. Hier die Spiele:

Detroit Lions - Chicago Bears

Dallas Cowboys - Buffalo Bills

Atlanta Falcons - New Orleans Saints

Update, 26.11.2019, 10.48 Uhr: Das mit Spannung erwartete Spiel zwischen den Los Angeles Rams und den Baltimore Ravens endete einseitiger, als viele Fans und Experten sich das vorgestellt hatten. Am Ende hieß es 45:6 für das Team um Quarterback Lamar Jackson. Der junge Spielmacher der Ravens führte die Rams regelrecht vor. Jackson erzielte 169 Passing-Yards, fünf Touchdown-Pässen und 95 Rushing-Yards. Im letzten Viertel wurde er sogar geschont. Mit solch beeindruckenden Leistungen ist er Topfavorit auf den Titel des MVP.

NFL: 49ers schlagen Packers deutlich

Update, 25.11.2019, 12.56 Uhr: Die San Francisco 49ers lassen Aaron Rodgers und den Green Bay Packers nicht den Hauch einer Chance und gewinnen mit 37:8. Damit ist das Team aus Kalifornien weiter an der Spitze der NFC. In einem einseitigen Spiel dominierte die Defensive der 49ers, um Rookie Nick Bosa, das Geschehen und ließen die starke Offensive der Packers, um Quarterback Rodgers, nie zur Entfaltung kommen.

Update, 22.11.2019, 11.20 Uhr: Zu Beginn von Week 12 haben die Houston Texans die Indinalapolis Colts mit 20:17 geschlagen. Überragende Spieler im Duell der Rivalen der Division AFC South waren Deshaun Watson und DeAndre Hopkins. Quarterback Watson warf 298 Yards und zwei Touchdowns auf Wide Receiver Hopkins, der insgesamt Pässe für 90 Yards fing. Damit schieben sich die Texans (7-4) an die Spitze der Division und distanzieren die Colts (6-5).

NFL: Johnson glaubt an Verbleib in New England

Update: 21.11.2019, 14.20 Uhr: Der deutsche NFL-Profi Jakob Johnson glaubt an eine Zukunft bei den New England Patriots. "Ich habe einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Ich werde hier so lange zur Arbeit kommen, wie der Schlüssel funktioniert", so der aktuell verletzte Fullback. Ob er in dieser Saison noch einmal zum Einsatz kommt, könne er nicht sagen. 

Erstmeldung, 21.11.2019, 14.13 Uhr: Die NFL geht in die heiße Phase. Woche zwölf steht an und der Kampf um die Play-Off-Plätze ist in vollem Gange. Einige Teams, die auch vor der Saison als Titelfavoriten genannt wurden, werden dem gerecht. Die New England Patriots, Green Bay Packers, Seattle Seahawks, New Orleans Saints und Kansas City Chiefs hatte man ganz vorne erwartet. Etwas überraschend mischen auch die Baltimore Ravens und die San Francisco 49ers ganz oben mit. Besonders die Ravens mit Quarterback Lamar Jackson, der ein Kandidat für den MVP ist, sind ein ganz heißer ANwärter auf den Super Bowl. Als einziges Team konnten sie bisher Titelverteidiger New England Patriots schlagen.

NFL: Einige Teams enttäuschen

Die Spielzeit hat aber auch einige Enttäuschungen zu bieten. Die vor der Saison euphorischen und als Geheimfavorit gehandelten Cleveland Browns haben nur noch kleine Chancen auf die Play-Offs. Die Los Angelos Chargers, Atlanta Falcons, Pittsburgh Steelers, Chicago Bears und Los Angelos Rams hatten viele Experten und und Fans viel weiter oben erwartet. Noch haben alle Teams einige Wochen Zeit, um sich in eine gute Ausgangsposition für die Play-Offs zu bringen.

Super Bowl: Wir erklären euch die Regeln des American Football

Der letzte Spieltag der "Regular Season" steigt am 29. Dezember. Zwölf Teams qualifizieren sich für die Play-Offs und spielen die beiden Teilnehmer am Super-Bowl aus. Eine Wiederholung des letztjährigen Finals zwischen den Los Angelos Rams und den New England Patriots ist noch möglich.

NFL: Hier treffen sich in Frankfurt die Football-Fans zum Super Bowl gucken

von Sascha Mehr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare