Mixed-Wettbewerb erstmals olympisch

Olympia: Deutsches Ehepaar will im Bogenschießen Geschichte schreiben - der Name ist dabei keine Hilfe

  • Momir Takac
    VonMomir Takac
    schließen

Lisa Unruh gewann bei Olympia 2016 sensationell Silber im Bogenschießen. In Tokio will sie an den Erfolg anknüpfen - diesmal endlich mit Ehemann Florian an ihrer Seite.

Tokio - Die Olympischen Sommerspiele hatten vor fünf Jahren einen ganz besonderen Moment zu bieten. Lisa Unruh holte in Rio völlig überraschend im Bogenschießen* die Silber. Es war die erste Einzelmedaille für Deutschland überhaupt bei Olympischen Spielen in dieser Disziplin.

Olympia 2021: Mixed-Wettbewerb im Bogensport erstmals olympisch

Ihren Kindheitstraum erfüllte sie sich damit schon einmal. Doch bei Olympia 2021* in Tokio will Unruh nicht nur an ihren Erfolg von damals anknüpfen. Sie will noch einen drauflegen. Denn Rio konnte sie nicht mit ihrem damaligen Freund erleben. Florian Kahllund hatte die Qualifikation für Olympia* verpasst.

Umso glücklicher ist Lisa Unruh, dass sie in Tokio ihren Ehemann - die Beiden heirateten 2020 - dabei haben kann. Diesmal klappte es mit der Quali. „Es ist etwas Besonderes, dass der Partner auch im Nationalteam ist und wir alles miteinander teilen können. Alle Erfolge, aber auch Niederlagen, große Wettkämpfe und nun auch die Olympischen Spiele“, schwärmte Lisa im SID-Interview: „Das ist sehr, sehr schön.“

Lisa und Florian Unruh hoffen im Bogenschießen auf einen geschichtsträchtigen Moment

Und am Samstag könnte das Traumpaar des deutschen Bogensports das nächste Märchen schreiben, wenn Olympia nicht doch noch kurzfristig abgesagt wird. Weil erstmals auch der Mixed-Wettbewerb olympisch ist, könnten Lisa und Florian Unruh am Samstag gemeinsam um Edelmetall schießen.  „Sicherlich wäre es sehr schön, mit Flori Mixed schießen zu dürfen, aber da sind auch zwei andere starke Schützinnen, die ebenfalls dafür in Frage kommen“, sagte Lisa.

Während Florian als einziger startberechtigter deutscher Mann für den Mixed-Wettbewerb gesetzt ist, muss sich dessen Gattin erst noch innerhalb des deutschen Teams gegen Michelle Kroppen und Charline Schwarz durchsetzen. Nur die Beste der Einzelqualifikation am Freitag erhält den Startplatz.

Lisa Unruh bei Olympia 2021: „Jetzt wird erwartet, dass ich wieder eine Medaille hole“

Lisa ist nach einer Schulter-OP im Oktober 2019 rechtzeitig zu den verschobenen Olympischen Spielen voll im Saft. „Jetzt wird erwartet, dass ich wieder eine Medaille hole. Und das will ich auch“, sagte die Berlinerin bei Watson, „aber so einfach ist das nicht“.

Auf keinen Fall sollte der Familienname der beiden im Wettbewerb zum Programm werden. Denn das Bogenschießen erfordert große technische Präzision, Unruh(e) ist da definitiv fehl am Platz. Noch bevor Olympia 2021 richtig begonnen hat, gab es den ersten Aufreger um einen Bären. (mt/SID) *tz.de und Merkur.de sind Angebote von IPPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © José Méndez / imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare