+

United Volleys

Eine große Chance für die United Volleys

  • schließen

Eigentlich hatten die United Volleys ihre Ziele schon erreicht, als sie die drei Qualifikations-Runden für die Champions League mit Bravour gemeistert hatten. Doch nun, nach den ersten beiden Spieltagen der Hauptrunde, könnte die Reise noch längere Zeit weiter gehen

Frankfurt - Vieles ist plötzlich möglich. Eigentlich hatten die United Volleys ihre Ziele schon erreicht, als sie die drei Qualifikations-Runden für die Champions League mit Bravour gemeistert hatten. Doch nun, nach den ersten beiden Spieltagen der Hauptrunde, könnte die Reise noch längere Zeit weiter gehen: Der Sprung ins Viertelfinale scheint machbar. Gelingt den Frankfurter Volleyballern heute (20 Uhr) in der heimischen Fraport Arena gegen das belgische Topteam Knack Roeselare zum Ende der Hinrunde der zweite Sieg, würden sie ihren zweiten Tabellenplatz in Gruppe A hinter Titelverteidiger Zenit Kazan festigen – und auf Schützenhilfe des russischen Spitzenreiters hoffen, der heute in der Türkei bei Halkbank Ankara (3.) antritt.

United Volleys: Kein Druck zu spüren

Großen Druck dürften die Frankfurter Debütanten nicht verspüren. Nach dem eingeplanten 0:3 zum Auftakt bei Titelfavorit Kazan gelang mit dem überraschenden 3:0 gegen Ankara der erste Sieg. Nun wollen Kapitän Sebastian Schwarz und Co. gegen den elfmaligen belgischen Meister nachlegen. „Wir müssen uns bewusst sein, dass es hier wirklich jedes Mal gegen absolute Spitzenmannschaften geht“, warnt Cheftrainer Stelio DeRocco vor Roeselare. Das Team aus der Provinz Westflandern liegt zwar noch ohne Sieg auf dem vierten und letzten Gruppenplatz, musste sich in Ankara aber nur knapp mit 2:3 geschlagen geben und knöpfte Kazan beim 1:3 immerhin einen Satz ab. Für Roeselare – 1964 als Studentenmannschaft gegründet und in der Champions League seit fast zwei Jahrzehnten Stammgast – geht es heute schon fast um alles. Nur die besten drei Gruppenzweiten ziehen ins Viertelfinale ein – neben den Siegern der fünf Gruppen. Erstmals auf Eurosport

United Volleys: Erstmals live im TV

Ein wenig stolz sind die United Volleys auch, heute erstmals live auf Eurosport (ab 19.50 Uhr) zu sehen zu sein. Eine neue Medien-Kooperation des TV-Senders mit der Königsklasse macht’s möglich. Auch ihre Heimpartie gegen Kazan am 14. Februar wird voraussichtlich von dem Sportsender übertragen.

(joi)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare